Film & TV Kamera 5.2020: Das neue Heft ist da – kostenloser Download!

Liebe Film- & Medienschaffende,

nicht nur unsere Branche steht angesichts der Covid-19-Pandemie vor Einschränkungen im Beruf und im täglichen Leben, die wir uns vor wenigen Wochen kaum vorstellen konnten. Etliche hart erstrittene bürgerliche Freiheitsrechte sind im Zuge der Krankheitsbekämpfung außer Kraft gesetzt. Auch die Berufsausübung der meisten Film- und Medienschaffenden steht derzeit überwiegend still, mit teils harschen wirtschaftlichen Folgen für die Betroffenen. Aber beides wird nicht von Dauer sein: „This too shall pass.“

Wie findet man als Fachmagazin angesichts einer praktisch wie ethisch schwer einzuordnenden Lage den richtigen Ton? Verharmlosung oder Hysterie helfen genauso wenig weiter wie Schwarzmalerie oder heiteres Schulterzucken. Unser Spezial ab Seite 54 befasst sich ausführlich mit der Lage unserer Branche und spiegelt dabei den aktuellen Stand zur Drucklegung dieses Heftes wider. Timo Landsiedel sprach mit dem BVK-Geschäftsführer Dr. Michael Neubauer und dem Vorsitzenden des BVFK Frank Trautmann darüber, was Kameraleute derzeit konkret tun können. Wir zeigen eine Initiative und ein Dokumentarprojekt, die beide aus der Situation der häuslichen Isolation geboren wurden und beschäftigen uns mit der Lage der Produzenten, Kinos und Festivals. Diese Informationen möchten wir in der aktuellen Situation allen Interessierten zugänglich machen. Daher haben wir nicht zuletzt als ein Zeichen der Solidarität beschlossen, diese Ausgabe und die nächsten beiden Hefte von Film & TV Kamera über unsere Webseite als kostenlosen PDF-Download zur Verfügung zu stellen.

Jetzt, da alles stillsteht, lesen sich viele unserer Produktionsberichte wie eine Erinnerung an ferne Zeiten. DoP Smina Bluth erzählt im Interview ab Seite 16 von ihren Erfahrungen beim Dreh mit der ARRI ALEXA Mini LF. DoP Stefan Ciupek hat uns verraten, wie und warum er beim Action-Thriller „Guns Akimbo“ mit Daniel Radcliffe die Kamera entfesselte. Außerdem werfen wir einen ersten Blick auf die neue Canon EOS C300 Mk III, erfahren von Ulrich Mors, wie er sein eigenes Greenscreen-Studio baute und sprechen mit DoP Jarin Blaschke über sein Wirken bei „The Lighthouse“.

Ihr

Uwe Agnes
Chefredakteur


Laden Sie hier unsere Ausgabe 5.2020 kostenlos herunter!


Ausgabe 5.2020

 

FOKUS

  • Editorial
  • Drei Fragen an … Lisa Zoe Geretschläger aus Wien

AT WORK

  • Die Kamera dreht durch Stefan Ciupek legt mit „Guns Akimbo“ eine Kameraarbeit von enormer visueller Wucht vor. Der DoP verriet uns, wie er dort die Kamera entfesselte und woher sein Mut zur Farbe kommt.
  • Mehr Platz im Bild Glück für Kamerafrau Smina Bluth: Gerade rechtzeitig für das Kurzfilmprojekt „Amygdala“ war die ARRI ALEXA Mini LF verfügbar. Sie reizte das Vollformat konsequent für ihre Bildsprache aus.

IM TEST

  • Im Licht der Karibik Unser Tester Mark Zdunnek bekam die Gelegenheit, mit der Canon C500 Mk II auf Barbados zu drehen.

HANDS-ON

  • Greenscreen in Ahaus Ulrich Mors und André Winkler realisierten ein Greenscreen-Studio im Eigenbau.
  • Anders denken für das Netz Digitaler Wandel: Das Neckarsulmer Unternehmen Imagis reagiert mit veränderter Kommunikation und bietet sogar Bewegtbild-Workshops für Kunden an.
  • So ticken Selbstständige Wie kann für selbstständige Filmschaffende das „Ständige“ und das „Selbst“ funktionieren? Die Video-Reihe „Bargespräche“ will branchenübergreifend vernetzen und Tipps liefern.
  • Praktische Probleme lösen Innovation aus der Heimat (14): Hans Albrecht Lusznat besuchte Ambient Recording in München.

AUF EINEN BLICK

  • Technologie
  • Offensive in S35  Canon-Neuheiten: C300 Mk III und Cine Servo 25-250 mm
  • Menschen & Branche
  • Gendergerechtigkeit an den Hochschulen  Berlinale-Empfang der Filmhochschulen
  • Ein weiblicher Jahrgang  Schweizer Filmpreis 2020
  • Drehspiegel

SPEZIAL

  • „Es geht um Existenzen!“ Covid-19. Was können Kameraleute und Bildschaffende aktuell konkret tun? Wir sprachen mit dem BVK-Geschäftsführer Dr. Michael Neubauer und dem BVFK-Vorsitzenden Frank Trautmann.
  • „Darlehen helfen nicht weiter“ Covid-19. Der Produzent Jan Philip Lange ist im Vorstand des Film- und Medienbüros Niedersachsen. Wie geht er mit der Situation um und welche Unterstützung wünscht er sich für die Filmbranche?
  • Produzieren im Lockdown Covid-19. Werbe-Regisseur Tobias Stubbe hat mit „Quarantinos“ ein Projekt ins Leben gerufen, das es Filmschaffenden ermöglichen soll, aus der häuslichen Isolation heraus Produktionen zu fahren.
  • Filmstau und Tabubrüche Covid-19. Seit Mitte März sind die Kinos in Deutschland flächendeckend geschlossen, das lukrative Ostergeschäft fällt flach. Margret Köhler hat sich bei Betreibern und Verleihern umgehört.
  • 30 Lebenszeichen aus der Isolation Covid-19. Mit der Reihe „4 Wände Berlin“ geben der rbb und die Produktionsfirma BASIS BERLIN eine ungewöhnliche Antwort auf die Situation der Branche.
  • Festivals ohne Begegnung Covid-19. Zahlreiche Festivals sind abgesagt worden und die Branche sucht nach alternativen Formaten. Die Festivals ITFS und spotlight haben Lösungen gefunden.

DIALOG

  • Auf die harte Tour „Der Leuchtturm“: zwei Männer zu lange allein, Schwarz-Weiß und Seitenformat 1,19 zu 1. Was soll da schon schief gehen? Wir haben mit DoP Jarin Blaschke einen genaueren Blick riskiert.
  • Ästhetik trifft Naturwissenschaft Was ist die besondere Anmutung eines Filmbildes? Die Ansichten von DoP Moritz Mössinger dazu waren im Gespräch mit Gerdt Rohrbach naturwissenschaftlich begründet.

SERVICE

  • Kleinanzeigen
  • Geschäftsempfehlungen
  • Inserentenverzeichnis
  • Impressum
  • Vorschau
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.