Blackmagic Design bringt die URSA Mini Pro 4.6K G2

Die zweite Generation: Blackmagic Design hat der neuen URSA Mini Pro 4.6K G2 eine neu entwickelte Elektronik und einen neuen Super-35mm-4.6K-Bildsensor mit 15 Blendenstufen Dynamikumfang gegönnt. Außerdem unterstützt die URSA Mini Pro 4.6K G2 den Blackmagic-RAW-Codec und bietet Support für hohe Frameraten für bis zu 300 fps.

Die neue URSA Mini Pro 4.6K G2 unterscheidet sich vomVorgängermodell vor allem durch eine komplett neue Elektronik für eine schnellere Bilderarbeitung. Ebenfalls neu ist der S35-4.6K-Bildsensor mit 4.608 x 2.592 Bildpunkten und einem Dynamikumfang von 15 Blendenstufen bis ISO-3.200. Mit dieser Kombination sind Bilder in 4.6K mit über 120 Frames pro Sekunde auf, in DCI 4K mit bis zu 150 Frames pro Sekunde oder in Standard-1080-HD mit 300 Frames pro Sekunde möglich.

Darüber hinaus unterstützt die URSA Mini Pro 4.6K G2 den Blackmagic-RAW-Codec und ist mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet, mit dem sich die Bilddaten direkt auf externe Laufwerke aufzeichnen lassen. Die Aufzeichnung auf CFast- und SD-Karten ist nach wie vor möglich. Ebenfalls vom Vorgängermodell übernommen ist die Blackmagic Design Generation 4 Color Science. Auch das Gehäuse mit aus Redundanzgründen doppelt angelegten Bedienelementen und EF-Mount ist unverändert.

Die URSA Mini Pro 4.6K G2 ist ab sofort bei Blackmagic Design Resellern zu haben. Im Lieferumfang er Kamera ist die Vollversion der DaVinci Resolve Studio Software enthalten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: