Steadicam

Steadicam, Schwebestativ oder Steadycam – es wurden bereits verschiedenste Vorrichtungen entwickelt, die alle ein Ziel haben: Möglichst verwacklungsfreie Aufnahmen zu ermöglichen, besonders aus der Hand. Wir zeigen, wie die Bilder scheinbar mühelos ins Gleiten kommen. Welche Verfahren gibt es? Was waren zentrale Punkte der Entwicklung? Und wohin bewegt sich der Markt?

 

Im Mittelpunkt stehen dabei grundsätzliche Fragen der Technik (Feder oder Kreisel?) und die Stabilisierung am Operator mittels Körperstativen – vom fast vierzig Jahre alten und bewährten Steadicam bis zu neuen Produkten.

Der Steadicam-Überblick wird immer wieder durch neue Artikel ergänzt. Sollten Sie Anregungen haben oder falls Ihnen die Beiträge nicht gefallen (gerne auch, wenn Sie Ihnen gefallen!), schreiben Sie uns an redaktion@kameramann.de oder schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit der Kommentarfunktion.

mehr