4K RAW bei 120 FPS durch neue Recorder, Speicherkarten und Firmware

Sony stellt neuen CineAlta AXS-R7 Recorder vor

Sony stellte heute den ab Sommer erhältlichen AXS-R7 4K-RAW Recorder vor. Dieser Recorder wurde speziell für die PMW-F55 und die PMW-F5 entwickelt und soll 4K-RAW Aufnahmen in 120 FPS möglich machen.

Sony F55 Kamera
Sony F55 mit AXS-R7 Recorder


Der AXS-R7 verbessert die Aufnahmefähigkeiten der CineAlta-Kameras. In Verbindung mit einer neuen Generation von AXS-Speicherkarten ist damit 4K-RAW auf der PMW-F55 mit bis zu 120 FPS möglich. Bei 2K-RAW sind sogar Aufnahmen mit 240 FPS – also mit einer zehnfachen Slow-Motion – realisierbar.

Wichtige Features des neuen Recorders sind neben der 4K-RAW Unterstützung auch die wetterfeste Konstruktion, die ein Eindringen von Wasser und Staub verhindern soll. Darüber hinaus ist der Recorder mit einem Cache ausgestattet, der im Stand-By durchgängig aufzeichnet. Im 4K-RAW Format bei 23,98p bietet der Cache genug Speicherplatz für circa 30 Sekunden Videodaten. Bei Bedarf können so die 30 Sekunden Video vor der Betätigung des Aufnahmeknopfes der eigentlichen Aufnahme hinzugefügt werden, was speziell bei Spontanaufnahmen im Dokumentar- und Tierfilm eine sehr wichtige Funktion darstellt.

Sony AXS-R7 Recorder
AXS-R7 Recorder


Die neuen AXS-Speicherkarten (mit 512 GB oder 1 TB Kapazität erhältlich) bestechen mit einer dauerhaften Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 4,8 Gbps und bieten Platz für 44 Minuten Daten bei 59,94p beziehungsweise 22 Minuten bei 120 FPS. Der Recorder unterstützt aber auch die noch aktuelle AXS A-Serie. Für 4K-RAW in 120 FPS sind die Schreibgeschwindigkeiten dieser Speicherkarten aber leider nicht ausreichend.

Die PMW-F55 und F5 bekommen zusätzlich ein Firmware Update, was die Unterstützung von XAVC 4K Class 480-Aufnahmen bei 23,98p, 24p, 25p und 29,97p sicherstellt.

Der neue AXS-R7 Recorder, die neue Generation AXS-Speichermedien und das Firmware-Update soll ab Sommer 2016 verfügbar sein. Preise stehen derzeit noch nicht fest. Dieses und weitere Informationen sollen ab April auf der NAB Show bekanntgegeben werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: