Höchste Empfindlichkeit

Sony präsentiert 4K-Netzwerkkamera SNC-VB770

Sony präsentiert mit der SNC-VB770 eine Kamera, die sich für viele kommerzielle Anwendungen eignet und mit verschiedensten α-E-Mount-Wechselobjektiven eingesetzt werden. Außerdem bietet die neue SNC-VB770 die höchste Empfindlichkeit ihrer Klasse: ISO 409.600* unter 0,004 Lux.

Die neue SNC-VB770
Sony
Die neue SNC-VB770 wird im Sommer 2016 in Europa erhältlich sein

Die hohe Auflösung und Empfindlichkeit in Kombination mit dem geringen Bildrauschen erreicht die Sony SNC-VB770 mithilfe des Signalverarbeitungsprozessors und des Vollbild-35-mm-Exmor-Sensors – beide Technologien wurden von Sony entwickelt.

„Die SNC-VB770 baut auf der hohen Leistungsfähigkeit der Bildsensoren von Sony auf und ist dank dieser Qualitäten in neuen Anwendungsbereichen für kommerzielle Videosysteme einsetzbar“, erklärt Roger Lawrence, Video Security Product Manager bei Sony Professional Europe.

„Schlechte Lichtverhältnisse gibt es nicht nur nachts. Sie sind rund um die Uhr auch in Museen, Zoos sowie in verschiedensten städtischen und gewerblichen Bereichen zu finden. Mit dieser neuen Kamera und unserem erweiterten Sortiment an 4K-Netzwerkkameras profitieren die Anwender von größeren Wahlmöglichkeiten und können zu einem Modell greifen, das ihren anspruchsvollen Aufnahmeanforderungen gerecht wird.“

Mit der Detailgenauigkeit der 4K-Technologie können beispielweise Sicherheitsbeauftragte die Überwachung großflächiger Bereiche erweitern, Standbilder aufnehmen und weiterhin die kleinsten Teile eines Motivs wie ein  Autokennzeichen erfassen, vergrößern und untersuchen.

Mit der Intelligent-Cropping-Funktion der Sony-Kamera kann zudem eine Gesamtansicht aufgenommen werden. Die Bilder können gleichzeitig in ihrer nativen 4K-Auflösung aus mehreren Aufnahmen herausgelöst und mit drei oder fünf simultanen Videostreams wiedergegeben werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: