4K-Gerät ab Oktober erhältlich

Sony optimiert OLED-Referenzmonitor BVM-X300

Sony spendiert seinem BVM-X300 in der zweiten Generation einige Updates.

Sony BVM-X300 in der 2. Generation
Sony BVM-X300 in der 2. Generation

Mit der zweiten Generation des OLED-Referenzmonitors BVM-X300 werden per Firmwareupdate V2 laut Sony unter anderem folgende neue Displayfunktionen unterstützt:

  • Hybrid-Log-Gamma-HDR-EOTF-Einstellung zur Unterstützung des neuen ITU-R BT.2100-Standards
  • Eine neue EOTF namens S-Log 3 (Live HDR) ermöglicht eine einfache Kamerasteuerung für Live-Produktionen
  • Neue One-touch-Relative-Kontrastmodi (1/2, 1/3 und 1/4) zur Anzeige von HDR-Bildern mit höherer maximaler Leuchtdichte
  • Schnellerer Zugriff auf die Statusmenüseite (Farbraum, EOTF, Benutzervoreinstellungen und mehr)

An Hardwareerweiterungen wird in der zweiten Generation hinzukommen:

  • HDMI-Eingang
  • ein zweiter 3G/HD-SDI-4K-Eingang

Daniel Dubreuil, Senior Product Marketing Manager for Professional Monitors: „Der BVM-X300 hat sich im Postproduktionsbereich zu einem De-facto-Referenzstandard für die 4K- und HDR-Gradings entwickelt und ist nun auch schon bei Sets und mobilen Produktionen angekommen. Die neuen Updates machen den BVM-X300 noch anpassungsfähiger, damit er den wachsenden Produktionsanforderungen gerecht werden kann.“

Besitzer eines BVM-X300 der aktuellen Generation können die Hardwareerweiterungen in einem Sony Service Center nachrüsten lassen und die Firmware anpassen lassen, oder auch nur die Firmware aktualisieren lassen, beides kostenpflichtig.

Der Preis des neuen BVM-X300 ist derzeit noch nicht bekannt, auch nicht der Preis der Nachrüstung für die erste Generation.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: