In drei Varianten

Pinnacle Studio 21 ab sofort erhältlich

Corel präsentiert mit dem Pinnacle Studio 21 die neueste Version seines Videoschnittprogrammes, das sich sowohl an Profis, als auch als fortgeschrittene Amateure oder Einsteiger richtet. Die Software ist in drei Versionen verfügbar.

Das neue Pinnacle Studio 21 von Core
Foto: Corel
Das neue Pinnacle Studio 21 von Corel ist ein Schnittprogramm für Einsteiger und Profis.

Mit der neuen Version versprechen die Entwickler die größte Neuerung seit Jahren. Zunächst soll die Aufgaben-orientierte, deutlich klarer strukturierte Oberfläche auch Einsteigern eine schnelle Anwendung ermöglichen, ohne dabei die Profis abzuschrecken. Neue Keyframe-Features sollen Korrekturen wie Farbanpassungen oder das Einarbeiten verschiedener Effekte erleichtern. Durch einen verbesserten Exportdialog sollen zusätzliche Voreinstellungen verfügbar sein, etwa für YouTube-Videos. 

Die Software ist ab sofort in drei Varianten zu haben. Die Grundversion mit einem Kostenpunkt von 59,95 Euro verfügt über 1.500 Effekte und Filter. Dabei unterstützt sie eine Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln sowie Splitscreens oder MultiCam mit zwei Kameras. Insgesamt sind bis zu sechs Video- und/oder Audiospuren möglich.

Die Pinnacle Studio 21 Plus liegt preistechnisch bei 99,95 Euro und bietet über 1.800 Effekte und Filter. Außerdem mit dabei: Diverse 3D-Funktionen, Motion Tracking sowie Bildschirmaufzeichnung in Echtzeit. Hier können bis zu 24 Video- und/oder Audiospuren und ein MultiCam-Kanal für bis zu vier Kameras unterstützt.

Die Premiumvariante Pinnacle Studio 21 Ultimate für 129,95 Euro enthält darüber hinaus noch 1.000 weitere Effekte von NewBlueFX und unterstützt 4K-Videos. Hier lassen sich beliebig viele Spuren übereinander legen. Ultimate ist auch die Wahl für Editoren, die 360-Grad-Videos kreieren und bearbeiten wollen. Morph-Übergänge oder die Erzeugung von Comics mit Paint Effects sollen kein Problem darstellen. Der MXF-Import ist möglich, das H.265-Format lässt sich nicht nur wie in den beiden kleineren Versionen importieren, sondern auch ausgeben. Auch die Dateiformate XAVC und DVCPRO HD werden unterstützt.

Alle Versionen von Pinnacle Studio laufen auf Windows Windows ab 7. Auch eine Version für Apple ist erhältlich. Hier erfahren Sie mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: