LED Beleuchtung

NAB 2017: Rosco stellt neue Silks vor

LED ist von vielen Sets nicht mehr wegzudenken. Auch Roscos Silk Panele werden oft gesichtet. Hier gibt es nun Zuwachs.

NAB 2017: Rosco Silk 305.
Foto: Rosco
NAB 2017: Rosco Silk 305.

Auf der NABShow in Las Vegas hat Rosco zwei neue Silk LED Panele vorgestellt: Das Silk 205 und das Silk 305. Entwickelt wurden sie gezielt, um den vielen Panelen mit 1 zu 1 oder 2 zu 1 Verhältnis etwas mit einem schmalen Fuß entgegenzusetzen. Die schmalen Leuchten eignen sich besonders für niedrige oder kleine Räumlichkeiten.

Das kleinere Silk 205 ist 55,9 Zentimeter breit, 23,9 Zentimeter hoch und 9,96 Zentimeter flach. Die Farbtemperatur reicht von 2.800 bis 6.500 K. Angeschlossen werden kann es an 100 bis 240 Volt. Auf einen Meter Entfernung kommen bei 3.200 K 1.423 Lux an, bei 5.600 K 1.758 Lux. Die Leistungsaufnahme beträgt maximal 100 Watt. Die Silk 205 lässt sich per DMX fernsteuern. Eine schnurloses Fernsteuern ist auch möglich.

Die Silk 305 misst 80,4 x 23,9 x 10,8 Zentimeter. Sie gibt auf einen Meter Entfernung 2.709 Lux bei 3.200 K ab, und bei 5.600 K 3.056 Lux. Der Verbrauch liegt bei maximal 140 Watt. Auch hier können Farbtemperaturen von 2.800 bis 6.500 K eingestellt werden, sie lässt sich ebenso über DMX oder Funk steuern wie die Silk 205.

Der DMX-Modus bei Silk Scheinwerfern wurde übrigens verbessert. Mit 16 bit lässt sich sanfter dimmen. Es werden mehrere Dimmkurven angeboten. Bei vernetzten Silk-Scheinwerfern kann einer die Rolle des Master übernehmen.

Hier ein Infovideo:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: