Utraflach und herauslösbar

NAB 2017: Mehr Flexibilität mit Kino Flo Freestyle

Eine Trennung ist möglich. Nein, wir sind nicht in Las Vegas verrückt geworden und spekulieren über Promi-Ehepaare. Die neue Kino Flo-Serie Freestyle ermöglicht erstmal die Trennung von Leuchtkörper und Flügeltor-Rahmen.

Freestyle heißt die neueste Leuchte aus dem Hause KinoFlo: Ein ultraflaches LED-Panel, das nicht nur zum klassischen Beleuchten, sondern auch als Practical, sprich, als im Bild befindliche Lichtquelle genutzt werden kann. Zum ersten mal ist der Leuchtkörper aus dem Flügeltor-Kasten herauslösbar hat einen eigenen Mount zur Montage auf Stativen.

Mit einem Gewicht von nur 3,5 Kilogramm pro Panel geradezu ein Fliegengewicht, liefern die LEDs dennoch reinweißes Licht mit >97 CRI, können aber auch über das gesamte RGB Farbrad auf alle Werte und Helligkeiten eingestellt werden, inklusive Grün- und Magentaausgleich. Cinema Gel Presets sind mit an Bord. Die Farbtemperatur kann zwischen 2.500 K und 9.900 K gewählt werden, direkt am Panel oder ferngesteuert über DMX oder kabelloses DMX. Die Leistungsaufnahme beträgt 150 Watt, gedimmt werden kann von 100 auf 0 über verschiedene Kurvenfunktionen. Beim Farbwechsel oder bei einer Änderung der Farbtemperatur bleibt die Lichtausbeute gleich. Die Kühlung ist passiv und damit komplett geräuschlos. Die Freestyle ist in denselben Größen erhältlich wie das Select-System.

Zusätzlich hatte Kino Flo auf der NAB Show 2017 auch die Ergänzungen der Celeb-Reihe, die 450 und 250 dabei, sowie natürlich die erweiterte Lichtsteuerung Select LED 150X. Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: