H.265 und HDR

NAB 2017: Grass Valley veröffentlicht Edius 8.5

Grass Valley nutzte die NAB Show in Las Vegas zur Vorstellung von Edius 8.5. Das Update bringt einige Neuerungen.

Screenshot von EDIUS 8.5

Die Neuerungen im Überblick: Edius unterstützt nun den Standard H.265 HEVC. Auch werden nun mehr Metadaten der Camcorder ausgewertet. Auch wird nun der Outpunkt bei Clips als Vorschaubild angezeigt. Die Perfomance beim Export wurde für die Formate H.264 / AVC, XAVC S, AVCHD und Blu-ray verbessert.

Die Benutzeroberfläche wurde verbessert. Die grafische Darstellung ist nun auch für hochauflösende Bildschirme angepasst. Beim Audiomischer kann man nun die gewünschten Daten manuell eintippen. Zeitstempel sind auch für XAVC S Clips sichtbar, wenn man sie über Edius importiert.

Für HDR kommen zwei neue Farbräume zum Funktionsumfan hinzu: BT.2020 PQ und BT.2100 PQ. Der Farbkorrekturfilter lässt sich nun zwischen Display Light und Scene Light umschalten.

Neuerungen sind auch für Mync hinzugekommen: Man kann die Schnittliste nun als XML exportieren. Sie kann von Edius oder auch anderen Schnittprogrammen genutzt werden.

Der Download ist ab sofort hier verfügbar. Eine Übersicht über die Features finden Sie in den Release Notes. Die neuen Features werden im deutschen Edius Podcast hervorgehoben.

Ein Kommentar zu “NAB 2017: Grass Valley veröffentlicht Edius 8.5”
  1. Wolfgang

    Hi,
    in AVCHD-DVD(9) bzw. Blu-ray, lassen sich Tonspuren (DTS HD) 5.1/7.1 in M2TS einbinden (tsMuxer)…sehr guter Sound für Heimkino-Anlagen.

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: