Strategische Kooperation

NAB 2017: Avid und Microsoft werden Cloudpartner

Avid hat auf der NAB eine auf mehrere Jahre ausgelegte Kooperation mit Microsoft bekanntgegeben. Zusammen sollen cloudbasierte Lösungen für die Entertainment-Industrie entwickelt werden.

NAB 2017: Avid und Microsoft werden Cloud-Partner

NAB 2017: Avid und Microsoft werden Cloud-Partner°Im Zuge der Kooperation hat Avid sich für Microsoft Azure als Hostingplattform für Clouddienste entschieden. Für diese werden nun Software-as-a-Service (SaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) Angebote für die Avid Media Central Platform entwickelt. Auf der Messe sind bereits Demonstrationen zu sehen.

Medienhäuser wie einzelne Kreative können die Nutzung der neuen Clouddienste aufgrund einfacher Lizenzprogramme von Avid schnell und einfach in ihre bestehenden Umgebungen integrieren. Trotz der Entscheidung für Microsoft Azure wird Avid im Geiste des offenen Systems, dem das Unternehmen sich verschrieben hat, den Kunden auch andere Clouddienste nutzen lassen.

Beide Unternehmen sind darauf bedacht, den Kunden das Nutzen der Clouddienste möglichst einfach und kostengünstig nahezubringen. Die auf Jahre angelegte Kooperation fordert die Investition von Geld und Fachwissen auf beiden Seiten.

Azure ist weltweit auf 38 Regionen aufgeteilt und bietet damit größere Erreichbarkeit als andere große Clouddienstleister. Es werden Public-Cloud-, Private-Cloud- sowie On-Premise-Datacenter-Lösungen angeboten. Durch die skalierte Angebotsstruktur kann jeder Kunde seine eigene Migration im eigenen Tempo vornehmen und auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. “Dies ist der Gipfel unserer Avid-Everywhere-Vision”, so Avid-CEO Louis Hernandez, Jr.

Die verschiedenen Angebote für Hosting und Streaming sollen über die nächsten 18 Monaten an den Markt kommen, die erste Welle in der zweiten Jahreshälfte 2017.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: