Der Standard gilt für HD, 4K, 8K und VR

ITU kündigt neuen HDR-Standard an

Die Internationale Fernmeldeunion ITU empfiehlt Broadcastern, für HDR den Standard BT.2100 zu verwenden.

International-Telecommunication-Union-ITU-Logo-HDHDR wird zunehmend beliebter, und mit der rasanten technischen Entwicklung im Kamerabereich auch immer leichter zu haben. Daher hat die ITU beschlossen, den Standard Bt.2100, der auf dem UHDTV-Standard BT.2020 aufbaut, zu entwickeln.

Der Generalsekretär der ITU, Houlin Zhao: “HDR will bring a whole new viewing experience to audiences around the world.  TV programming will be enhanced with brighter pictures that add sparkle to entertainment and realism to news coverage.”

Der neue Standard ermöglicht es, die heutigen Technologien in der Bilderfassung und -ausgabe vollumfänglich zu nutzen. Ein HDR-Bild wirke zudem viel natürlicher.

Im HDR-Bereich gibt es zwei technologische Ansätze, nämlich die Perceptual Quantization (PQ), der dem menschlichen Sehvermögen angepasst ist, sowie die Hybrid-Log-Gamma-Spezifikation (HLG), die die Übertragungstechnik so gut wie möglich ausreizt. In der Empfehlung zum neuen BT.2100-Standard befindet sich auch eine Erläuterung zur Konvertierung zwischen den beiden HDR-TV-Optionen.

Weitere technische Details auf der Seite der ITU.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: