Vom In- bis zum Output

IBC 2017: Canon kündigt innovative 4K-Workflow-Lösungen an

Vom 14. bis zum 19. September 2017 steigt in Amsterdam die wohl größte und wichtigste Messe für die Medien- und Rundfunkindustrie in Europa – Die IBC. Canon ist auch wieder dabei und hat bereits jetzt den eigenen Schwerpunkt für dieses Jahr bekannt gegeben.

Der Fokus des japanischen Unternehmens liegt auf einem nahtlosen und innovativen 4K-Workflow für jedermann. Damit möchte man auf die aktuellen und kommenden Anforderungen und Bedürfnisse der Branche eingehen. Hierfür wurde auch das Feedback der Kunden mit einbezogen. Ziel ist es, vom In- bis zum Output den Kunden bestmöglich zu versorgen und dabei eine effizientere und kostengünstigere Produktion bei Film und Fernsehen ermöglichen. Dafür soll in Amsterdam die Kombination der Canon Professional 4K/UHD/50P Kameramodelle der Cinema EOS Serie mit dem neuen CN-E70-200mm T4.4L IS Cine Servo sowie dem CN E18-80mm T4.4 L IS KAS S-Objektiv im Mittelpunkt stehen.

Natürlich auch in Amsterdam zu sehen ist die neue Canon EOS C-200, die seit Juli im Handel erhältlich ist. Die C200 ist die erste Kamera, die über das neue Cinema RAW-Light Format verfügt (Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht vom Launch-Event der Canon EOS C200). Neben den beiden neuen Objektiven CN-E70-200mm T4.4L IS Cine Servo und dem CN E18-80mm T4.4 L IS KAS S-Objektiv, wird auch der Prototyp eines 30 Zoll Monitors mit 2000 nit Leuchtdichte zu sehen sein. Den Stand von Canon finden Sie auf der IBC 2017 in Halle 12, Stand D60.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: