Ideen, Prototypen, Verfahren und anderes dem internationalen Fachpublikum vorstellen:

IBC 2017: Call for Technical Papers and Posters

Bis zur IBC 2017 sind es zwar noch gut neun Monate, doch eine erste Deadline naht schon jetzt: Der “Call for Technical Papers and Posters” ist derzeit offen. Bis zum 6. Februar ist noch Zeit, die Synopsis für Paper oder Poster einzureichen.

IBC 2017 Screenshot
Foto: Webseite IBC 2017

Wie in der Wissenschaft üblich, durchlaufen Einreichungen den Prozess des Peer-Review, also der Kreuzbegutachtung. Innovationen im Medienbereich ergeht es nicht anders. Um eine Idee oder Neuerung auf der IBC vorstellen zu dürfen, muss diese gründlich geprüft werden. Die IBC Technical Paper Synopsis Guidelines (PDF) machen deutlich, was gewünscht ist und was nicht, unter anderem:

  • Das Paper darf nicht irgendwo anders eingereicht worden sein.
  • Das Paper muss auf englisch verfasst sein, ebenso muss das Paper auf englisch vorgestellt werden.
  • Als Paper sollte nur eingereicht werden, was als Poster keinen Sinn macht. (Sachverhalte, die nicht erklärt werden müssen, können auf einem Poster dargestellt werden, ein Paper wird üblicherweise in einer Art Vorlesung erklärt, hier gibt es auch die Möglichkeit für Rückfragen)
  • Das Paper darf kein Sales Pitch sein. Beispiele für Anwendungen in kommerziellen Produkten sind erlaubt.
  • Die Synopsis sollte nicht länger als 300 Worte sein.

Zu diesem Zeitpunkt wird nur die Synopsis eingereicht. Um den 20. März herum erfährt der Einreicher, ob das Paper zugelassen wurde, dieses muss dann bis 8. Mai eingereicht sein. Im August müssen dann die kompletten Unterlagen vorliegen, damit das fertige Paper dann zwischen dem 14. und 18. September auf der IBC vorgestellt werden kann.

Ein Paper kann jeder mit einer Idee einreichen, der kleine Bastler ebenso wie der internationale Großkonzern, und alle anderen dazwischen. Also keine Scheu!

Alles Weitere dazu hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar