Schnittstelle für Ross Videos DashBoard entwickelt

IBC 2016: Ikegami und Ross Video führen IP-Steuerung vor

Ikegami und Ross Video zeigen, wie eine Kamera über das offene Netzwerk gesteuert werden kann.

Die Ikegami HDL-45E mit einem Fujonon-Objektiv
Die Ikegami HDL-45E mit einem Fujinon-Objektiv

Mit dem DashBoard hat Ross Video eine offene Technologie entwickelt, um Kameras über IP zu steuern. Ikegami entwickelte ein Interface für DashBoard, das nun auf der IBC zur Vorführung kam.

Dafür wurde eine Ikegami HDL-45E-Kamera, eine HD-Universalkamera mit drei 2/3-Zoll-CCD-Sensoren verwendet. Die Kamera ist sehr lichtempfindlich und kann bis 0,065 Lux verwendet werden, mit Frame Accumulation sogar bis 0,00045 Lux. Üblicherweise wird diese Kamera in 3D-Video-Rigs verwendet, aber auch als fest verbaute Überwachungskamera.

Mit DashBoard kann die Kamera über TCP/IP angesteuert werden. Die Software erlaubt es auch, Abläufe vorzuprogrammieren, so dass die Bedienung vereinfacht wird. In Verbindung mit dem Schwenksystem von Ross Video sind so vielfältige Anwendungen denkbar.

“This compatibility with Ross Video’s DashBoard system gives Ikegami camera operators a wider range of choice in the way they control the HDL-45E,” so Hiroshi Akiyama, Division Deputy Director, Marketing Division der Ikegami Tsushinki Co., Ltd. “It works particularly well with the Ross Video robotic pan/tilt system.”

“We are very proud to have Ikegami integrating control of their cameras in DashBoard,” so Greg Quirk, Product Manager for DashBoard at Ross Video. “This is exactly what the open DashBoard platform was created for as it allows partners to create control interfaces for their devices to simplify workflows for end customers.”

Keine Kommentare zu “IBC 2016: Ikegami und Ross Video führen IP-Steuerung vor”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: