Nachrichten sollen für Zuschauer erlebbar werden

Euronews setzt auf immersive 360-Grad-Nachrichtenvideos

Wie der Sender Euronews heute bekanntgab, wird die Sendeanstalt in Zukunft vermehrt 360-Grad-Videos veröffentlichen. Produziert werden die Videos mit der Samsung Gear 360. Geplant sind wöchentliche Updates durch die internationale Redaktion.

Unterstützt wird der Sender von der Google Digital News Initiative (DNI). So werden nach und nach die Korrespondenten und Journalisten mit 360 Grad-Kameras ausgestattet und entsprechend ausgebildet. Ziel hinter allem ist es, den Zuschauer Teil der Nachrichten werden zu lassen. Indem er den Blickwinkel auf das Geschehen jederzeit per Mausklick oder Berührung seines Touchscreens ändern kann, wird der Zuschauer eingebunden.

Das Gewicht und die Bedienfreundlichkeit machen es den Journalisten möglich, die Ausrüstung überall zu benutzen. Darüber hinaus soll das einfache Bearbeitungsverfahren eine schnelle und effiziente Veröffentlichung der Videos ermöglichen. Diese werden in den Workflow eingebettet und sind über online-Plattformen wie euronews.com, Youtube und Facebook auf PC, Tablets und Smartphones verfügbar.

„Das Ziel unseres 360-Grad-Projekts ist es, Journalisten aus allen Bereichen einzubeziehen. Die Samsung Gear 360 ist intuitiv zu bedienen und wird es uns ermöglichen, ohne aufwändiges Training Videos in erstklassiger technischer Qualität zu produzieren. Die kleine, leichtgewichtige Kamera können wir zu allen Drehs mitnehmen, und das einfache Postproduktionsverfahren bedeutet, dass wir zum ersten Mal in der Lage sind, VR-Content für aktuelle Meldungen schnell auszustrahlen.“ Erklärt Duncan Hooper, Euronews Chefredakteur, digitale Medien.

Hier ein Beispiel für die 360-Grad Berichterstattung von Euronews von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, als der Sender einen Tag lang die Irischen Fans begleitete.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: