Drohnensteuerung ohne Internetverbindung

DJI will Nutzern mehr Datenschutz bieten

DJI wird die Flight Control Apps für den Betrieb der hauseigenen Drohnen durch die kommen Updates, mit einem eigenen Modus für die Nutzung ohne Internetverbindung ausstatten.

Normalerweise kommunizieren die DJI Flight Control Apps automatisch mit dem Internet, um so immer auf dem aktuellsten Stand zu sein. Allerdings werden auch die Flugprotokolle sowie die Foto- und Videoaufnahmen der User in der App gespeichert. Durch die ständige Verbindung mit dem Internet konnten diese Daten durch DJI eingesehen werden. Auch sind Drohnen und Daten anfälliger für Hackerangriffe oder ähnliches. Um nun den Datenschutz zu verbessern, wird ein neuer lokaler Modus eingeführt. So können weder DJI noch Dritte auf jegliche Daten in der App zugreifen. Dies ist besonders für öffentliche und private Organisationen mit vertraulichen Daten von Vorteil, die DJI im besonderem Maße unterstützen will.

Der Nachteil am sogenannten local data mode ist, dass keine permanente Aktualisierung des Kartenmaterials oder anderer Flugparameter stattfinden kann. Allerdings sollen regelmäßige Updates Abhilfe schaffen. Der Online-Modus ist natürlich nach wie vor verfügbar und bietet wie gewohnt permanente Aktualisierung. Durch den Lokal-Modus ist die Nutzung nun auch besser in Gebieten mit schlechter oder auch ohne Internetversorgung möglich. Die Daten, die in der App auch im lokalen Modus gesammelt werden, sind zunächst nur direkt auf dem Gerät verfügbar, können aber auf Wunsch im Nachhinein veröffentlicht werden. So möchte DJI die Daten der User besser schützen und ihnen dennoch die Möglichkeit geben, andere an ihren Erlebnissen teilhaben zu lassen. Damit folgt das Unternehmen einem selbst aufgesetzten Whitepaper, mit dem DJI sich als erster großer Drohnenhersteller für den Schutz der Privatsphäre von Drohnennutzern einsetzt – entgegen der Pläne der USA und einiger europäischer Staaten zur Kontrolle von Drohnenflügen.

“Wir schaffen den local data mode, um besonders die Bedürfnisse unserer Unternehmenskunden zu erfüllen, darunter öffentliche und private Organisationen, die DJI-Technologie einsetzen, um Operationen mit sensiblen Daten auf der ganzen Welt durchzuführen. DJI ist bestrebt, die Privatsphäre der Fotos, Videos und Flugprotokolle der Kunden zu schützen. Der lokale Datenmodus bietet zusätzliche Sicherheit für Kunden mit erhöhten Datensicherheitsanforderungen”, so Brendan Schulman, DJI Vice President of Policy and Legal Affairs.

Die Aktualisierung der Apps mit dem neuen lokalen Modus sollen in den nächsten Wochen anlaufen und nach und nach per Update auf alle Flight Controlling Apps von DJI angewendet werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: