Upgrades für zwei bekannte Drohnen

DJI Mavic Pro Platinum & Phantom 4 Obsidian auf IFA vorgestellt

DJI hat seinen bekanntesten Drohnen ein Upgrade verpasst und auf der IFA in Berlin präsentiert. Zum einen kommt die Mavic Pro Platinum und zum anderen die Phantom 4 Obsidian. Außerdem bekommt die DJI Spark einen neuen Flugmodus.

Die sehr kompakte und handliche Mavic Pro Platinum ist nochmal eine Stufe leiser als ihre Vorgängerin. Mit Hilfe von neu designten Rotorblättern ist es gelungen, nochmal 4 db leiser zu werden und somit den Geräuschpegel um 60 Prozent zu senken. Hierzu trägt auch ein verbesserter elektronischer Drehzahlregler bei, der auch den Flug stabilisieren soll. Auch ist es gelungen, die Flugdauer auf bis zu 30 Minuten zu verlängern. Genau wie bei der Mavic Pro ist in den 3-Achs-Gimbal eine 4K-Kamera eingebaut. Für den Preis von 1.299 Euro ist die neue Drohne zu haben.

Bei der neuen DJI Phantom 4 Pro Obsidian fällt zuerst der neue Look mit einer matt-grauen Farbgebung ins Auge. Auch hat der Gimbal eine neue galvanisierte Magnesium-Ummantelung bekommen, um so sichtbare Fingerabdrücke zu vermeiden. Bei der Kamera setzt DJI auf den bewährten 1 Zoll CMOS-Sensor für 4K bis 60 Bilder pro Sekunde. Der Preis für das neue Modell bleibt bei den für die Phantom 4 Pro angesetzten 1.699 Euro. Beide neuen Modelle sollen noch im September ausgeliefert werden.

Für die bei Consumern sehr beliebte DJI Spark kündigte das chinesische Unternehmen einen neuen Sphärenmodus an, der es im Panoramamodus erlaubt, Aufnahmen mit Fisheye-Effekt zu machen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: