„Neulinge“ wie „alte Hasen“ mit Awards ausgezeichnet

Cinec 2016: Das sind die Gewinner der CinecAwards 2016

Die Interessengemeinschaft CineTechnik Bayern e.V. verlieh gestern im Kaisersaal der Münchener Residenz die diesjährigen CinecAwards. Die Preisverleihung gilt als einer der Höhepunkte der Messe und zeichnet Aussteller und Teilnehmer der Cinec in fünf Kategorien aus. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr noch zwei Special Awards verliehen.

Die Preisträger der CinecAwards 2016
Foto: Julian Reischl
Die Preisträger der CinecAwards 2016

In der Kategorie Lighting Engeneering gewann ARRI mit dem neuen SkyPanel. Der Kommentar der Jury: „Das ARRI SkyPanel ist ein innovatives LED Lichtsystem mit intelligenter Computersteuerung, untergebracht in einem sehr robusten Gehäuse.“

Der Black-Tek Tower der Black-Tek GmbH wurde in der Kategorie Camera Support / Grip ausgezeichnet. Das Fazit der Jury: „Der Black-Tek Tower in Kombination mit dem Black-Tek Grip Kit erlaubt es, aus jedem Fahrzeug ein Kamerafahrzeug mit vertikalen und horizontalen Kamerafahrten zu machen.“

Die Kategorie Optics konnte Hanse-Inno-Tech GmbH mit dem Celere HS Lens Set für sich entscheiden. „Die Celere Objektivreihe zeichnet sich dadurch aus, dass jedes Objektiv im Satz die gleiche Länge, den gleichen Durchmesser und das gleiche Gewicht hat. Zusammen mit beachtlicher optischer Qualität entsteht so ein fundamentaler Vorteil für den Gebrauch in balancierten Geräten wie Steadycams, Gimbals und Drohnen“ begründet die Jury ihre Entscheidung.

Die Firma Rotolight wurde ebenfalls in der Kategorie Lighting Engineering für Ihren Anovo Pro ausgezeichnet. „Das Rotolight war sehr erfolgreich in der Branche, aber diese komplett neu überdachte Version des Lichtes bietet sehr viele neue Features mit intelligenten, eingebauten Effekten“, so die Jury.

In der Kategorie Other, in diesem Falle On-Set Monitoring and Color Management, wurde die BoxIO Dual-Channel LUT Box and Advanced Color Management Device + Color Critical Production Monitor von Flanders Scientific Inc. ausgezeichnet. Begründung der Jury: „Zum ersten Mal wird der Award vergeben an einen Monitorhersteller für die Integration von Geräten für Kameraleute und ihr DIT-Support Team – Die Flanders Scientific BoxIO und der darauf abgestimmte Monitor.“

Die Firma Transvideo konnte den Preis in der Kategorie Camera Technology / New Digital Capturing Tools mit dem Starlite HD5-ARRI ergattern. „Der Transvideo StarliteHD5 ist ein einfach zu bedienendes Remote Control System für die ARRI Alexa Mini, das aus einem High Definition OLED Monitor besteht“, so die Jury.

Außerdem wurde ARRI Cine Technik in dieser Kategorie für ihre Kombination der ARRI Alexa Mini und ARRI Trinity Camera Stabilizer System ausgezeichnet. Die Jury: „Wir zeichnen den ARRI Trinity und die ARRI Alexa Mini aus als eine Komplettlösung für eine leichtgewichtige Kamera und die Möglichkeit, diese so schwerelos wie nur möglich im wahren Geiste eines harmonischen Systems zu bewegen.“

Neben den klassischen Kategorien wurden noch zwei Special Awards verliehen. Zum einen an die Firma Qinematiq GmbH für Image+ Tracking. „Qinematiq Image+ Tracking ist ein Produkt, das für Realtime Focusig und Tracking für zwei anzuwählende Objekte oder Personen im Bild entwickelt wurde“, so die Jury.

Zum anderen ging ein Special Award an die Firma Lentequip Inc. für ihren SafeTap Power connector. Die Jury kommentierte: „SafeTap sind geniale kleine Stecker für den Gebrauch an D-Tap Verbindungen, die vor umgekehrter Polarität schützen und so beachtliche Schäden an Gerät und Produktionsablauf verhindern können. Der eingebaute Mini-Computer teil dem Benutzer über eine LED mit, in welchem Zustand sich Stromlieferant und Stromverbraucher befinden.“

Professor Peter Slansky wurde außerdem mit einem Ehrenpreis für fünf Jahre als Vorsitzender der Jury ausgezeichnet.

Keine Kommentare zu “Cinec 2016: Das sind die Gewinner der CinecAwards 2016”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: