Jack Fisk: «Minimalismus ist effektiv»

Fisk_Jack_Bydgoszcz_2011_72dpi

Jeder Blick ist anders: Szenenbildner Jack Fisk wurde 1945 in Canton (Illinois) geboren und ist mit den großen Künstlern des amerikanischen Kinos aufs engste verbunden, seit er 1974 an BADLANDS mitarbeitete. Dort lernte er auch seine Frau Sissy … mehr...



Verdienstkreuz und Stern in Berlin

Ken Adam, Bernd Neumann. Foto: Bundesregierung/Schacht

Doppelehrung für den Filmarchitekten Sir Ken Adam: Sein Schaffen wurde in Berlin mit einem Stern auf dem Boulevard der Stars gewürdigt. Kulturstaatsminister Bernd Neumanmn (im Foto rechts) überreichte ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande der … mehr...



Mit Haut und Haar und co-produziert: BROWNIAN MOVEMENT

Sandra Hüller und Dragan Bakema in BROWNIAN MOVEMENT

Nanouk Leopolds neuer Spielfilm startet am 30. Juni in den deutschen Kinos. Wir trafen die Regisseurin, ihre Produzentin Stienette Bosklopper von Circe Films, Amsterdam, und den deutschen Co-Produzenten Herbert Schwering von Coin Film, … mehr...



ROKOKO: wie ein Szenenbild entsteht

ROKOKO_Kirschbaum_Artikelbild

Rokoko als Zeit, Rokoko in der Kunst, Rokoko als Geist – wie baut man das für den Film? Das Rokoko nicht nur als kulturgeschichtliche Epoche, sondern auch als Geist und Lebenseinstellung hatte die Filmemacherin und Fotografin Ulrike Pfeiffer schon … mehr...



SPIELZEUGLAND: Authentizität, Farbigkeit, Patina

SPIELZEUGLAND spielt, zur Zeit der Judendeportationen in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus. Auch eine wichtige Rolle spielt im Film ein Geheimnis, echte Solidarität im Alltag war wichtig. Hier Heinrich mit Torsten Michaelis als «Herr Silberstein», der Vater seines Freundes David. © Mephisto Film

Am Abend des 22.1.2009 wurde in Los Angeles in der überall in der Welt verfolgten Gala der Oscarverleihung Jochen Alexander Freydank aus Berlin der Academy Award für Kurz­filme für seinen Film SPIELZEUGLAND zuerkannt. Was ist das für ein Film … mehr...