Europäisches Symposium: Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

DFI_Youngdocs_Bild

Wie Kinder und Jugendliche neben Fiktionalem und Animiertem auch Dokumentarisches wahrnehmen, wo sie im Medienmix zwischen aufregenden Games und Youtube-Videos professionell gemachte Dokumentarfilme finden können, bleibt eine Aufgabe der Film- und … mehr...



Preview des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln im Filmforum NRW

Wo_der_Wind_so_kalt_weht_27_3_14

Das Filmforum NRW präsentiert am 29.3. um 20 Uhr den Abschlussfilm WO DER WIND SO KALT WEHT von Janina Jung (auch Bild) als Preview des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln, das in diesem Jahr vom 8. bis zum 13.4. in Köln … mehr...



Vom Buch zum Film: Julia Franck und Heide Schwochow im Filmforum NRW

Westen_Filmforum_NRW_20_3_14

Im Herbst 2003 erschien Julia Francks Roman LAGERFEUER – «spannend wie ein Thriller, vor allem aber: ein Sprachkunstwerk» (NNZ). Eine Verfilmung sollte folgen, aber das Projekt erwies sich als kompliziert, denn die verschiedenen Blickwinkel eines … mehr...



Filmreihe «Filmblicke auf die Fotografie» im Filmforum NRW

Filmblicke_Fotografie_12_3_14

Das Filmforum NRW in Köln startet die Filmreihe «Filmblicke auf die Fotografie» mit Filmen wie BLOW UP oder MARSEILLE sowie Einführungen und Gesprächen mit Filmemachern und Wissenschaftlern. Dabei soll den Mythen und Diskursen über die … mehr...



NAIROBI HALF LIFE – Kinotour

Nairobi_Half_Life_17_10_12

NAIROBI HALF LIFE von Tosh Gitonga (Bild: Christian Almesberger, BVK) ist ein Film, der im letzten Jahr aus einem Workshop in Nairobi entstanden ist, an dem die Produktionsfirma One Day Films von Tom Tykwer und Marie Steinmann, Deutsche Welle … mehr...



Melanchlische Kömodie im Vortrag

Museum_Kudwig_4_6_12

Die Vortragsreihe «Der komische Film» im Museum Ludwig in Köln endet am 6.6. mit der melancholischen Komödie. Katja Hettich, Filmwissenschaftlerin an der Ruhr-Universität Bochum spricht über die Trauer über den Verlust moderner Sehnsüchte. … mehr...



«Ich glaub mich tritt ein Pferd» – Gespräch mit Synchronsprecher, -regisseur und Dialogbuchautor Rainer Brandt

Ein_Irrer_Typ_28_5_12_02

Rainer Brandt versteht es, Leuten Worte in den Mund zu legen – auch Worte, welche die großen Stars wie Adriano Celentano, Jean-Paul Belmondo, Louis de Funés, Pierre Richard oder Terrence Hill und Bud Spencer im Original nicht sagen durften. … mehr...



«Ich glaub mich tritt ein Pferd»: Gespräch mit Rainer Brandt in Köln

Brandt_Rainer

Am Dienstag, 29. Mai um 19 Uhr ist im Rahmen der Reihe zum komischen Film der Synchronsprecher und Dialogautor Rainer Brandt im Filmforum im Museum Ludwig in Köln zu Gast. Brandt hat Serien wie DIE ZWEI hierzulande zu großem Erfolg verholfen, indem … mehr...



2. Akt des «komischen Films» mit THE APPARTMENT von Billy Wilder

Filmforum_NRW_21_3_12

Wir lachen gerne – auch im Kino. Aber warum und wann lachen wir? Über was und über wen? Und ist das Lachen im Schutze der Dunkelheit des Kinosaals ein anderes als bei Tageslicht? Die Klaviatur der humoristischen Mittel ist ebenso breit wie die … mehr...