Über das Verschwinden des analogen Films

Film_verschwindet

Ein Essay von Dieter Chill Es ist eine Ironie der Technikgeschichte, dass es ausgerechnet die Firma Kodak war, die 1975 die digitale Bildaufzeichnung erfunden hatte, aber nicht zum Pionier dieser Entwicklung wurde. Grund dafür, das Projekt … mehr...



FFA förderte Filmbranche mit 75,5 Mio. Euro

FFA_Referenzfoerderung_19_1_12

Die Filmförderungsanstalt (FFA) legt ihren Geschäftsbericht für 2013 vor. Danach flossen 75,5 Mio. Euro (Vorjahr: 78,7 Mio. Euro) in Gestalt von Förderungen in die Branche. Im Bereich Filmförderung wurden 32,6 Mio. Euro vergeben, davon 6,2 … mehr...



Unser Filmerbe ist in Gefahr – eine Petition

2013_logo_kopf64h

Über den Zugang zum Filmerbe, seine Sicherung und Lagerung. Unsere Film- Archivarinnen und -Archivare stehen zunehmend verunsichert vor ihrem Archivgut, den bewegten Bildern. Es stellt sich die Frage, was das eigentlich für ein Medium ist, das … mehr...



DEFA-Stiftung: Filmerbe unter Druck, Projektförderungen gestoppt

defa_stiftung

Im Zeitalter der Digitalisierung droht Analogem nicht mehr als eine wohltemperierte Zukunft. Ihre Aufgabe, das film- und zeithistorische Erbe nicht aufzubewahren, sondern spielfähig zu erhalten und ans Publikum zu bringen, fällt den zuständigen … mehr...



Aufruf: „Unser Film-Erbe ist in Gefahr!“

film_digital

Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es einzulagern? Eine von Helmut Herbst und Klaus Kreimeier anlässlich der Koalitionsverhandlungen initiierte Petition fordert die neue Bundesregierung auf, die Digitalisierung des Filmerbes … mehr...



Wer hat Angst vorm Vinegar-Syndrome?

Vinegar-Syndrom

Wenn die Politik den grassierenden chemischen Zerfall unseres filmischen Erbes weiter ignoriert, müssen wir in den kommenden Jahren mit dem Verlust der meisten Filme rechnen. Um den abzuwenden, werden bis zum Ende dieses Jahrzehnts Investitionen von … mehr...



Zum UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

die_bruecke_defa1949

Wie geht es im digitalen Zeitalter weiter mit den Filmarchiven? Das diskutiert am Beispiel des DEFA-Filmerbes eine Veranstaltung der Deutschen Kinemathek, der DEFA-Stiftung und des Zeughauskinos am 27. Oktober – dem UNESCO-Welttag des … mehr...



Digitalisierung des Filmerbes im Bundestag

Deutscher Bundestag

Die deutsche Bundesregierung soll eine Kostenabschätzung für die Pflichtarchivierung und Digitalisierung aller deutschen Filme vorlegen. Unter Federführung des Kinemathekenverbundes soll ein Bestandskatalog aufgebaut werden, um festzustellen, wo … mehr...



Filmerbe-Digitalisierung für Projekt EFG1914

Logo EFG1914

Das Deutsche Filminstitut (DIF) und die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung beteiligen sich am europäischen Gemeinschaftsprojekt EFG1914. In diesem Rahmen sollen bis 2014, wenn sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal jährt, 654 Stunden … mehr...



FFA-Branchenförderung 2011 mit 73,5 Mio. Euro

FFA_Referenzfoerderung_19_1_12

2011 hat die Filmförderungsanstalt (FFA) 73,5 Mio. Euro in deutsche Produktionen und die Kinolandschaft investiert. Die Produktion von 55 Kinofilmen wurde mit 17,6 Mio. Euro unterstützt, weitere 13,8 Mio. Euro wurden als Referenzförderung an 80 … mehr...