DoP Bernhard Jasper dreht Amazon Originals Serie „You Are Wanted“

“You Are Wanted” Herausforderungen und Zusammenarbeit (1/2)

In Berlin entstand die erste deutsche Amazon Originals Serie. Als Zugpferd für „You Are Wanted“ gewann der Video-Streaming-Service Amazon Prime Matthias Schweighöfer. Ab heute ist die Serie bei Amazone Prime Video zu sehen. Der brachte als DoP seinen jahrelangen Partner-in-crime Bernhard Jasper mit. Wir sprachen mit dem Kameramann für die Ausgabe 10/2016 über die Produktion.

DoP Bernhard Jasper bei den Dreharbeiten zur Amazon-Serie "You are Wanted"
Foto Pantaleon Enterteinment
DoP Bernhard Jasper bei den Dreharbeiten zur Amazon-Serie “You are Wanted”

Viel dürfen wir noch nicht wissen. Wie immer, wenn etwas „ganz Neues“ geschieht. Kameramann Bernhard Jasper hat mit Schauspieler, Regisseur und Produzent Matthias Schweighöfer dessen Komödienhits gedreht. Seit Ende Mai sind die beiden seit 51 Drehtagen an diversen Schauplätzen in und um Berlin unterwegs, um die erste deutsche, exklusive Serie für das Streaming-Portal Amazon Prime auf die Beine zu stellen. „You Are Wanted“ ist eine horizontal erzählte, sechsteilige Thrillerserie. Die Produktion der Schweighöfer-Firma Pantaleon Entertainment AG zusammen mit Warner Bros. Entertainment und Warner Bros. International Television für Amazon Prime ist vom Medienboard Berlin Brandenburg und dem German Motion Picture Fund gefördert worden.

Matthias Schweighöfer, Produzent Dan Maag und Bernhard Jasper kennen sich seit dem Kinofilm „Der rote Baron“ aus dem Jahr 2006. „Bei dieser Produktion war ich für Special Effects Kamera und Second Unit verantwortlich. Wir haben schnell entdeckt, dass wir auf derselben Wellenlänge liegen und sehr ähnliche Vorstellungen haben, wie wir Filme drehen wollen“, erklärt Jasper die enge und eingespielte Zusammenarbeit mit Schweighöfer: „Wir haben uns schnell gefunden und über unsere Arbeit an den Kinofilmen eine gemeinsame filmische Sprache entwickelt. Matthias arbeitet in seinen Filmen gerne auch mit Musiken. Er muss mir heute nur seine Filmmusiken vorspielen, dann weiß ich schon, wie er sich diese Szene in seinem Kopf vorstellt. Wir können sehr effizient und empathisch miteinander kommunizieren.“

NEUE HERAUSFORDERUNG: THRILLER

Die Kinokomödien „Vaterfreuden“, „Schlussmacher“, „Der Nanny“ oder „What a Man“ avancierten alle zu Kassenhits in den Filmtheatern, immer agierte Matthias Schweighöfer als Hauptdarsteller, Regisseur, Mitautor und mit seinem Partner Dan Maag auch als Produzent; das ist bei dieser Produktion nicht anders. Doch „You Are Wanted“ ist ein Serienformat für ein internationales Publikum, wofür das Team von der leichten Komödie ins Suspense-Fach gewechselt ist, eine ganz neue Herausforderung.

Alexandra Maria Lara und Matthias Schweighöfer in „You Are Wanted“.
Foto Pantaleon Enterteinment
Atmosphäre düster: Alexandra Maria Lara und Matthias Schweighöfer in „You Are Wanted“.

Schweighöfer lege als Hauptdarsteller wie auch als Regisseur seinen Augenmerk auf die Charaktere, auf eine besondere Emotionalität und halte den Blick auch auf kleine Details in jeder Szene, berichtet Jasper: „Er sieht jede Szene aus Sicht des Schauspielers und fragt sich dabei, wie sie funktioniert und ob die Figur darin ihren Charakter entfalten kann.“ Jasper unterstützt Schweighöfer bei dieser Produktion auch als Partner auf dem Regieposten. Die Aufteilung bei dieser Produktion habe sich aus der gemeinsamen Arbeit praktisch entwickelt. Der Fokus Jaspers liegt neben der Verantwortung der Bildgestaltung und Bildsprache als DoP auf den Handlungs-Szenen, er kümmert sich um das Production Value sowie alle technischen Fragen auch im Hinblick auf Ausstattung und Look.

„Ich bin der Ansprechpartner, wenn es um Motive geht, das Design oder auch den Drehplan. Ich habe aber auch die Bücher in dramaturgischer Sicht begleitet.“ Schweighöfer hingegen verantwortet hauptsächlich die Arbeit mit den Schauspielern und das Schreiben der Dialoge sowie die Filmmusiken. „Generell kann man aber nicht von einer Aufgabentrennung sprechen, weil wir uns doch in allen Bereichen abstimmen und auch ergänzen.“

Die Stories und Drehbücher stammen von den Autoren Richard Kropf, Hanno Hackfort und Bob Konrad. „You Are Wanted“ erzählt von dem Familienvater Lukas Franke, für den die Welt völlig intakt ist, bis eines Tages ein Hacker sich seiner Daten bemächtigt und seine digitale Identität verändert. Lukas persönlicher Albtraum beginnt. In weiteren Rollen neben Matthias Schweighöfer agieren Alexandra Maria Lara, Karoline Herfurth, Tom Beck und Toni Garrn.

AUF TUCHFÜHLUNG

„Matthias Idee war es, einen ganz normalen Mittelstandsmenschen zu erzählen, der in eine Situation fällt, die er so nicht kannte und die ihn bedroht. Ein klassisches Hitchcockthema“, so Jasper, der betont, dass die Kamera einen solchen Charakter, der praktisch aus seiner bürgerlichen Existenz in ein anderes Leben katapultiert wird, sehr nahe begleitet. „Das bedeutet, dass wir diese Emotionalität, die von der bedrängten Figur ausgeht, mitnehmen in die Bildsprache und den Rhythmus. Das unterscheidet sich von unseren bisherigen Komödien, in denen die Kamera eher drauf geschaut und den Darstellern bildsprachlich eine Bühne bereitet hat. Hier geht die Kamera auf Tuchfühlung, saugt etwas von der emotionalen Energie des Charakters mit auf.“

„Ganz anders aufgestellt sein“: Key Grip Hagen Raeder von NeoFlight mit der Fernbedienung neben dem Speedline Seilkamerasystem, an das die Alexa Mini montiert wurde.
Foto NeoFlight UG Holger Jungnickel
„Ganz anders aufgestellt sein“: Key Grip Hagen Raeder von NeoFlight mit der Fernbedienung neben dem Speedline Seilkamerasystem, an das die Alexa Mini montiert wurde.

Obwohl es um Manipulation von digitalen Profilen geht, „You Are Wanted“ werde kein Hackerthriller: „Wir haben uns klar entschieden, über die Figuren, den Charakter und nicht über irgendwelche Gadgets zu gehen.“ In vielen Szenen lässt Jasper zwei oder gar drei Kameras agieren und wird dabei unterstützt von den beiden Kameramännern und Brüdern Patrick D. und Jan Moritz Kaethner. „Patrick operatet für uns mit seiner Steadicam und Moritz mit seiner Mövi“, so Jasper. „Da ich die beiden Brüdern schon seit 16 Jahren kenne und wir in dieser Zeit schon sehr oft zusammen gearbeitet haben, vertraue ich Moritz die 2nd Unit als DoP an und Patrick unterstützt mich in Folge 5 und 6 als Co-DoP, da die letzten beiden Folgen in der Vorbereitungszeit noch nicht fertig waren, so dass ich mich mehr auf meine Regie-Arbeit konzentrieren kann.“

Die Produktion dieser Serie verlangt zahlreiche Motivwechsel und legt ein hohes Drehtempo vor, für das Bedienen der Kamera bleibt keine Zeit mehr. An einem Tag flitzt Jasper mit einer silbergrauen Vespa von Set zu Set. „Wir drehen nicht nur bei Actionszenen mit zwei oder drei Kameras, auch bei aufwendigen Dialog-Szenen versuche ich möglichst viele Kameras einzusetzen. Dies erhöht die Effizienz, weil wir uns manchmal aufteilen und eine Actioneinstellung parallel zu einer Dialogszene drehen können, und zudem generiert es einen schneller getakteten Schnittrhythmus, der für eine Serie gut ist.“

Am Sonntag gibt es dann für Sie den zweiten Teil unseres Berichts zu “You Are Wanted” aus unserer Ausgabe 10/2016.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: