Weltraum mit Tiefe

Astronaut zu werden, war und ist sicherlich der Kindheitstraum vieler. Inspiriert von Abenteuer- und Entdeckergeist, gepaart mit etwas Action, Ruhm und einer einmaligen Chance dahin zu gelangen, wo unsere bekannte Welt aufhört, umgibt diesen Beruf etwas Magisches. Doch was heisst es, diesen Traumjob auszuüben? Wie sehen die Vorbereitungen eines heutigen Weltraumfahrers aus? Welche Trainings sind für einen Flug ins All, einen sechsmonatigen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS und eine sichere Rückkehr auf unseren Heimatplaneten nötig? In Zusammenarbeit mit Arte, dem ZDF und ZDF Enterprises entwickelte Filmproduzent und Regisseur Jürgen Hansen ein Konzept für eine einstündige Dokumentation, die genau diesen Fragen nachgeht. Zur Zeit bereitet sich der junge deutsche Geophysiker Alexander Gerst auf seine anstehende Mission zur ISS 2014 vor. Ihn hat das Filmteam in mehreren Drehabschnitten begleitet und seine Trainingseinheiten bei der ESA, NASA und Roskosmos verfolgt – und zwar in 3D. Lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe 12/2012 einen Bericht zu dieser ungewöhnlichen Produktion von DP Matthias Bolliger. Zu diesem Artikel gibt es auch ein Testchart zum Downloaden.

Ausgestrahlt wird die Weltraum-Dokumentation am 15. Dezember 2012 um 21.45 Uhr auf Arte und zwar im 3D im Side-by-Side-Format und auch als klassische 2D-Version (für alle, die noch keinen 3D-Fernseher zuhause haben).



Kommentare

  1. Jean-Paul Zaun, ARTE sagt:

    Im Rahmen unseres 3D-Abends am 15. Dezember sendet ARTE ab 20h15 drei Filme in Side-by-Side. Darunter auch der von Ihnen angekündigte Dreh „Begegnung im All“, welcher aber nicht erst um 22h45 ausgestrahlt wird, sondern eine Stunde früher.
    Neben unserer klassischen HD-Ausstrahlung auf dem ARTE-Kanal (H 11494 MHz) wird die stereoskopische Fassung parallel auf dem ASTRA-Demokanal mit der Frequenz 10803 MHz (Horizontal) gesendet werden.
    Als erstes läuft eine Dokumentation über den Bau der Strasbourger Kathedrale und zum Schluß der Kletterfilm mit den Huber-Brüdern.

Kommentare

(erforderlich)