Farbsignale: I PHONE YOU startet jetzt auch in Österreich

Liebe in Zeiten des World Wide Web: Yiyan Jiang in Dan Tangs Spielfilm I PHONE YOU (35 mm, 1:1,86, Farbe, 95 min, Kamera: Andreas Höfer, BVK). Foto: Reverse Angle Produktion, Hamburg/Peter Hartwig.

I PHONE YOU kommt nun auch in Österreich heraus: am 5. August. Die Chinesin Dan Tang erzählt in dem Film von Liebe in Zeiten grenzenloser Technik, das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase. Die Dreharbeiten fanden in Chongqing und Berlin statt mit Andreas Höfer, BVK, als verantwortlichem Kameramann. Seit Mai läuft die Sommerkomödie, mit immerhin 42 Kopien gestartet, in Deutschland, nun bringt der Polyfilm sie auch in die österreichischen Kinos.

Im Mittelpunkt von I PHONE YOU steht Ling, Mitte zwanzig, die in der 32-Millionen-Metropole Chongqing lebt und als singender Blumen-Clown arbeitet. Sie lernt  den Geschäftsmann Yu kennen, der in Berlin wohnt. Zum Abschied hat er ihr ein iPhone geschenkt, das sie nun intensiv für ihre Liebesbotschaften nutzen. Doch bald reicht Ling die Fernbeziehung nicht mehr, und sie fliegt Yu nach Berlin hinterher.

Farbe Rot setzt Akzente

Bereits am Flughafen erwartet sie sein Bodyguard Marco (gespielt von Florian Lukas), der sie wieder loswerden soll. Zwei verrückt Tage folgen, in denen sie Berliner, Türken und Polen kennenlernt, Kellner, Polizisten und Huren…  Die Hauptdarstellerin Jiang Yiyan  ist in ihrer Heimat China eine bekannte Schauspielerin und ein Gesicht von L’Oréal in Asien.

Wir berichteten allerdings vor allem über die technischen Hintergründe der Produktion, bereits in Heft 11/2010, S. 106 ff. In dem Artikel (Hefte nachbestellen im Ebner-Shop) erzählt Dan Tang auch vom Farbkonzept für I PHONE YOU. Die Farbe Rot, für europäische Augen spätestens seit Zhang Yimous mit dem Goldenen Bären ausgezeichnetem Film ROTES KORNFELD (HONG GAO LIANG, China 1988) als Synonym für Liebe, Feuer und Leidenschaft im Gedächtnis, ist auch hier entscheidend: Ein rotes Kleid, das der Geschäftsmann Ling schenkt, setzt über den ganzen Film hinweg farbliche Akzente.



Kommentare

(erforderlich)