Ein Filmprojekt für alle – DYSTOPIA

Ein Film muss nicht unbedingt auf Grundlage der Idee eines einzigen Drehbuchautoren, der Regiearbeit eines einzigen Regisseurs und der Montage eines einzigen Cutters entstehen! Mark Szilagyi, Pascal Nothdurft und Martin Katic wollen mit diesem klassischen Weg der Filmproduktion brechen und rufen filminteressierte Internetnutzer ab dem 16.5. dazu auf, Ideen zu einem Kurzspielfilm mit dem Motto DYSTOPIA einzureichen.

«DYSTOPIA ist eine düstere Zukunftsvision und Schauplatz der Geschichte. Das Projekt bietet weltweit Zuschauern, angehenden Filmschaffenden und Künstlern die Möglichkeit, kreativ Einfluss auf die Gestaltung zu nehmen. Der gesamte Prozess ist auf einem kollaborativen Fundament gebaut.»

 

 

Die Filmideen können auf der Webseite von DYSTOPIA eingereicht werden. Anschließend stimmen die User gemeinsam über die beste Idee ab. Die Gewinner-Ideen werden den Prozess des Drehbuchschreibens beeinflussen. In der Vorproduktionsphase können die Nutzer Einfluss auf die Drehorte, die Kostüme und das Casting nehmen sowie Ideen für Special Effects beisteuern. Die Dreharbeiten können im Internet verfolgt werden. Die User mit den besten Ideen werden die Möglichkeit bekommen, aktiv an der Umsetzung teilzunehmen. Das gedrehte Material wird ab März 2013 wieder online gehen, so dass die Internetnutzer die Möglichkeit haben, ihre eigenen Filme zu schneiden. Die hochgeladenen Filmversionen werden dann online bewertet und die acht Favoriten kommen auf eine Shortlist, welche auf Tournee geschickt und in ausgewählten Kinos in Deutschland gezeigt wird.



Kommentare

  1. Dystopia sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Inzwischen hat die Community bereits eine Kernidee und den allgemeinen visuellen Stil für den Film ausgearbeitet – aktuell suchen wir passende Locations und Orten, die einen gewissen Flair haben und als Vorlage oder ger als “richtiger” Drehort dienen könnten:
    http://create-dystopia.org/calls/view/1114/propose-locations

Kommentare

(erforderlich)