DoP Jakub Bejnarowicz folgt Ötzis Spuren mit „Iceman“ +++ Interview: DoP-Legende Michael Chapman +++ Sony PMW-F65 +++ Festival: Camerimage +++ Editorin Fiona Brands

Film & TV Kameramann 1-2/2017: Die Neue Ausgabe ist da!

km_0117_1

#2016 #Vorbei

„Es ist vorbei. Bye bye, Junimond.“ So sang Rio Reiser einst. Echt. Der Juni ist längst vorbei. Es nähert sich das Ende von 2016. In vielerlei Hinsicht ein Jahr, das qualitativ Luft nach oben ließ. Für die Filmbranche ging das Jahr mit zwei wichtigen Festivals zu Ende.

Zum 19. Mal durfte die Redaktion des Film & TV Kameramann den Student #Camera Award auf dem Film School Fest in München #fsfmuc16 stiften. In diesem Jahr zeichnete die Jury die Kameraarbeit von Ben Bernhard für den Kurzfilm „Homework“ aus. Doppeltes #Glück: Der wundervoll kadrierte 7-Minüter von Regisseurin Annika Pinske hatte zwei Tage zuvor den Deutschen Kurzfilmpreis erhalten. Wir sprachen mit DoP und Regisseurin (Seite 60), Margret Köhler berichtet vom Film School Fest (Seite 54).

Festivals wie das #Camerimage in Bydgoszcz sind in Zeiten wie den diesen enorm wichtig. Das mutige Festivalteam zelebrierte 2016 an jeder Ecke die Offenheit, die dieses Festival in den 24. Jahren seines Bestehens geprägt hat. So gaben sich hier nicht nur die Größen der Branche die Klinke in die Hand, sie unterstützten damit ein politisches #Statement für ein weltoffenes Polen in Europa. Jens Prausnitz schildert seine Eindrücke ab Seite 62 und sprach mit DoP Michael Chapman über die #Handkamera in „Der weiße Hai“ (Seite 69) sowie mit DoP Greig Fraser über kreative Freiheit im „Star Wars“-Universum (Seite 72).

Hannah Baumgartner war für uns auf der 29. Tonmeistertagung (Seite 32), Julian Reischl sprach mit Tim Kuhn, DoP des „Shocking Shorts“-Gewinners „Pistenzauber“ (Seite 80).

Was bringt das neue Jahr? ARRI wird 100 Jahre alt, ein beeindruckendes Jubiläum. Der Film & TV Kameramann wird immerhin 66. Und Udo Jürgens sang ja schließlich, da fange das Leben erst an. So ist es. Wir haben viel Neues für Sie in 2017!

Feiern Sie schön, wir sehen uns drüben!

Bestellen Sie hier die neue Ausgabe!

FOKUS

  • Editorial #2016 #Vorbei.
  • Drei Fragen an … Michael Vetter, Tonmeister aus München.

AT WORK

  • Westernlook für Ötzi DoP Jakub Bejnarowicz drehte die Geschichte vom „Iceman“ anamorphotisch hoch droben in den Alpen.
  • Kitsch vermeiden Für die neueste Verfilmung von „Das Doppelte Lottchen“ erdachte DoP Lars Liebold ein ganz eigenes Konzept.
  • Lernen von Caravaggio Vom Einsatz der Sony PMW-F65 bei „Das kleine Vergnügen“ erzählt DoP Marco Zimprich.

HANDS-ON

  • Verwirrung und Drehung des Raumes Tomeister Martin Steyer im Interview über räumliche Tonmischung.
  • Meet the Tonmeister Hannah Baumgartner hat die Atmo auf der 29. Tonmeistertagung in Köln für uns eingefangen.
  • Technologien zur Inklusion Hans Albrecht Lusznat zu Technik hinter der Barrierefreiheit im TV.

AUF EINEN BLICK

  • Technologie
  • Menschen
  • Branche
  • Drehspiegel

HOCHSCHULE

  • Intensives Studium
    Uwe Agnes porträtiert den Masterstudiengang Film an der Hamburg Media School.

FESTIVAL

  • Blick auf eine komplexe Welt Margret Köhler fasst das 36. Filmschoolfest Munich für uns zusammen.
  • Unverhoffte Freiheit Student Camera Award: DoP Ben Bernhard, und Regisseurin Annika Pinske drehten „Homework“.
  • Großes kurzes Kino Die deutschen Kurzfilmpreise 2016 wurden verliehen. Margret Köhler war dabei.
  • Das Private als Spiegel der Gesellschaft Kay Hoffmann hat für uns Neues vom DOK Leipzig 2016.
  • Widerstand in Bildern Jens Prausnitz kommt vom Camerimage Festival 2016 zurück und bringt Stimmung, Begegnungen und Tobias Nölles „Aloys“ mit.

DIALOG

  • „,Der weiße Hai‘ schuldet mir ein Knie“ Jens Prausnitz im Gespräch mit DoP-Legende Michael Chapman über dessen Lebenswerk.
  • Kreative Freiheit auf dem Todesstern Im Interview berichtet DoP Greig Fraser über „Lion“ und „Star Wars: Rogue One“.
  • Ein ganz anderes Arbeiten Der Kameradialog lässt Ute Bolmer auf DoP Peter Dombrowka treffen.
  • Durchhalten Julian Reischl sprach mit Tim Kuhn, dem DoP von Shocking-Shorts-Gewinner „Pistenzauber“.
  • International Arbeiten Gunter Becker sprach mit Editorin Fiona Brands, die im Sommer den Nachwuchspreis Schnitt des Deutschen Kamerapreises gewann.
  • Eine Struktur finden Amaury Berger erzählt Uwe Agnes vom Schnitt des Dokumentarfilms „Julian“, der bei Filmplus16 den Förderpreis Schnitt von ARRI erhielt.
Hinterlassen Sie einen Kommentar