Wir lesen uns wieder in 2017!

Drehschluss 2016

Ein ereignisreiches Jahr für den Kameramann geht zu Ende. Wir freuen uns, dass Sie ein Teil davon waren – ein großer Teil. Wo wären wir ohne Leser, ohne interessante Menschen und Projekte, über die wir berichten dürfen? Danke!

Über die Feiertage und zwischen den Jahren ruht unser Newsletter. Wir sehen uns wieder im neuen Jahr, in alter Frische. Bis dahin Ihnen allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Möge das kommende Jahr für jeden von uns etwas Gutes bereithalten.

Damit unser letzter Post in diesem Jahr nicht öde und leer daherkommt, haben wir noch ein wenig in unserer Sammlung interessanter Links gegrabbelt und haben noch etwas Stoff für Sie, so dass Sie die Zeit bis zum erlösenden “Die Gans ist gar!” oder “Bescherung!” oder auch bis zum Gottesdienst in aller Gemütlichkeit herumbringen. Wir sehen uns auf der anderen Seite!

Ihr Team des Film & TV Kameramann

Ach ja: Die letzten Gewinner, insbesondere der Gewinner der Drohne, werden erst im neuen Jahr bekanntgegeben. Das liegt einfach nur am Resturlaub, den viele Kollegen im Haus noch nehmen. So fängt das neue Jahr gleich spannend an!


Diese Drohne kann nicht nur die Kamera, sondern auch gleich den Operator heben. Der Kreis zum Hubschrauber schließt sich offenbar. Doch die hier gezeigte Anwendung macht wahrscheinlich sogar noch mehr Spaß als Filme drehen:


Die Kollegen von No Film School haben sich das neue MacBook Pro – das mit der innovativen Touch Bar – mit dem Schwerpunkt auf der Nutzung beim Filmemachen angesehen. Mit gemischten Ergebnissen:

The New MacBook Pro: The Complete Filmmaker Review


Zwar schon im Frühsommer erschienen, aber definitiv lesenswert ist dieser Artikel im Avid Blog: Die Arbeit in Projekten mit wirklich vielen, vielen Kameras. Teil 1 hier:

From U2 to Victoria’s Secret – Guy Harding Cuts Multicamera Monster Projects (Part 1)

Und Teil 2 hier:

The Super Bowl Halftime Show – Guy Harding Cuts Multicamera Monster Projects (Part 2)


Nikola Grozdanovic und Jessica Kiang von The Playlist haben einen vierteiligen Artikel über die besten Kameraarbeiten in 2016 geschrieben und ihre Ansichten mit Trailern unterlegt:

The Best Cinematography Of 2016


Die meisten Menschen in dieser großartigen Branche wurden ja einst selbst durch gute Filme angefixt. Daher ist es nur legitim – stellvertretend für die große Hoffnung auf großartige zukünftige Filme – auch einen Filmtrailer zu posten. Wir haben uns für diesen hier entschieden, aus Gründen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar