Auf der Berlinale gesehen: IKARUS

ikarus_poster

Eigentlich: wiedergesehen. Als Musikvideos noch nicht im Wettbewerb um höchste Schnittfrequenzen standen, war im Kino Entdecken angesagt. Dennoch macht es Kameramann Jürgen Brauer den Zuschauern des DEFA-Kinderfilm IKARUS, gedreht 1974, nicht … mehr...



Aufruf: „Unser Film-Erbe ist in Gefahr!“

film_digital

Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es einzulagern? Eine von Helmut Herbst und Klaus Kreimeier anlässlich der Koalitionsverhandlungen initiierte Petition fordert die neue Bundesregierung auf, die Digitalisierung des Filmerbes … mehr...



Lust auf den neuen deutschen Genrefilm?

genreale-logo

„Die Wahl zwischen Betroffenheitskino oder Romantic-Comedys von und mit den stets selben Gesichtern“ ist Krystof Zlatnik und Paul Andexel zu wenig. Mit dem Veranstaltungsformat „Genrenale“ eine „Plattform für den etwas anderen Film“ … mehr...



Bloß nicht so schnell aufgeben!

Marsik_Jana

In einem Werkstattgespräch räsonierten die renommierten Bildgestalterinnen Jana Marsik und Sophie Maintigneux beim Internationalen Frauenfilmfestival in Köln Ende April über den nicht immer einfachen Werdegang zur Kamerafrau. Es zeugt von … mehr...



Eine Branche in der Krise

Zahnrad

Es knirscht im Getriebe der Film- und TV-Branche, und zwar gewaltig. Die Preise auf dem vorwiegend von Einzelkämpfern bevölkerten Personalmarkt befinden sich im Sturzflug, immer wenn man denkt: »Jetzt muss dann ja mal Schluss sein!«, erfährt man … mehr...



Was bleibt vom Zauber des analogen Films?

Fährmann_Alexa

Das fragt sich DP Tom Fährmann, der dieses Jahr mit der internationalen Co-Produktion DEATH OF A SUPERHERO seinen ersten Spielfilm komplett auf der Arri Alexa digital aufgenommen hat. Fährmann beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der … mehr...



Geehrt für das Lebenswerk: Axel Block

Axel Block beim Deutschen Kamerapreis 2011. Foto: Klaus Görgen/WDR.

Axel Block, BVK, wurde jüngst mit dem Ehrenpreis des Deutschen Kamerapreises gewürdigt. Wir haben uns aus diesem Anlass mit ihm unterhalten – über seinen Werdegang als Bildgestalter, aber auch über das Unterrichten, das seit vielen Jahren seine … mehr...



Kommentar: Großer Sensor, viele Möglichkeiten!

Die Sensoren der neuen Vollformat-Einchip-Digital­kameras (hier Sony PMW-F3 mit PL-Fassung) haben in etwa die gleiche Größe wie das Bildfenster bei 35-Millimeter-Film. Foto: Sony Corp., Tokio

Eine Replik auf Hans-Albrecht Lusznats Kommentar «Großer Sensor, großes Kino?» in FILM & TV KAMERAMANN 5/2011, S. 22 f. Hans-Albrecht Lusznat hat in der Mai-Ausgabe des FILM & TV KAMERAMANN in einem Kommentar (hier geht es zum … mehr...



Kommentar: Großer Sensor, großes Kino?

111

Kürzlich konnte ich mit einer Sony F3 und drei Festbrennweiten drehen: allein an der Kamera, so wie es bei doku­mentarischen Dreharbeiten inzwischen üblich ist. Die Kamera macht sehr gute Bilder, da gibt es nichts. Der Umgang mit dieser Kamera ist … mehr...