Sponsored PostInteca unterstützt Kurzfilm-Projekt “Nostalgic Love”

Im Dezember 2016 unterstützte Inteca das Kurzfilmprojekt “Nostalgic Love” in Kassel. Der Großteil des Teams bestand aus Studenten der Filmakademie Ludwigsburg, wie beispielsweise der Nachwuchs-Kamerasmann Jan David Günther. Regie führte Joscha Bongard, Jahrgang 1994.

Bild von den Dreharbeiten zu "Noctalgic Love"
Bild von den Dreharbeiten zu “Noctalgic Love”

Liebe im Alter, Sexualität und pulsierende Intimität zwischen Älteren ist ein medial ausgespartes Thema. Entgegen aller gelebter und gefühlter Freiheiten wird es kaum bis gar nicht diskutiert. Warum ist Liebe im Alter nur akzeptiert, wenn sie kümmernd und liebevoll ist, nicht aber, wenn impulsiv und wild? Im Musikvideo / Kurzfilm “Nostalgic Love” wollten wir jugendliche Bedürfnisse im Alter offensichtlich machen und eine unkonventionelle Liebe erzählen, ganz ohne Beschränkungen. Eine Geschichte über Liebende, die sich an einem gewissen Punkt im Leben nicht gefunden haben und nun versuchen, zurück zu erlangen, was längst verloren schien.

Für eine der wichtigsten Szenen im Film, der Barszene, in der sich das Paar probiert anzunähern, war die Lichtsetzung eine echte Herausforderung. Die Location war eine sehr kleine Bar mit tiefen Decken. Zudem wollten wir mit der Kamera beweglich im Raum bleiben. Da sind wir auf die Butterfly LedZ von Inteca gestoßen. Die Idee kam von unserem Kameramann, der damit immer mal arbeiten wollte. 

Logo Inteca Cinetile Studio Lighting

Das Set-Up mit den Butterfly LedZ hat sich für uns tatsächlich doppelt gelohnt: Erstens passte es gerade in diese kleine Location einfach ideal rein. Der Aufbau ohne Stative, ohne Polestange und weiteres sperriges Equipment war einfach perfekt. Auch für unseren Kameramann war das Setup super, weil er sich mit dem Easyrig frei im Raum bewegen konnte ohne ein Stativ o.ä. Halterungen ins Bild zu bekommen. Ohne die Butterfly Ledz hätten wir so in der Bar gar nicht drehen können. Zudem wollten wir eine besondere Lichtstimmung erzählen, da der Hauptteil des Videos sich in dieser Bar abspielt. Da die Butterfly LedZ sich mit einem DMX Pult ansteuern lassen, konnten wir das Toplicht ein- und ausfaden und das sogar an die Musik des Films koppeln. Da es sehr viel um Blicke, kleine Bewegungen und Momente zwischen zwei Personen geht, ist das wabernde Licht, das Spiel von hell zu dunkel einfacher ein idealer Effekt. 

Seit dem 26. April 2017 ist der Kurzfilm auf Youtube zu sehen:

Das könnte Dich auch interessieren: