Christoph Knechtel kommt zum 1. März

UFA Serial Drama erweitert Produzententeam

Der Produzent Christoph Knechtel wechselt zum ersten März von Constantin Entertainment zu UFA Serial Drama. Damit verstärkt sich UFA mit einem Erfahren Branchenkenner im Bereich Scripted Reality. Knechtel wird bei UFA neue Projekte betreuen und für das Geschäftsfeld Light Fiction verantwortlich sein.

Foto: Gustav Kuhweide

Seit 2001 war Christoph Knechtel bei Constantin Entertainment tätig und war an der Produktion von Formaten wie “Richter Alexander Hold” oder “Lenßen und Partner” (Beide SAT1) beteiligt. 2002 wurde er dann Produzent und war maßgeblich an der Entwicklung und Durchführung von Daily und Scripted Reality Produktionen beteiligt. Zu seinen Produktionen zählen unter anderem “Das Strafgericht” (RTL) und “Schicksale” (SAT1).

“Mit Christoph Knechtel konnten wir einen sehr erfahrenen Produzenten gewinnen, der unser Team ideal ergänzt. Während seiner Zeit bei Constantin Entertainment hat er das Genre Scripted Reality maßgeblich geprägt. Christoph Knechtel bringt umfangreiches Know-how und viel Kreativität mit, von dem insbesondere unsere neuen Projekte im Geschäftsfeld Light Fiction profitieren können. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit mit ihm”, so Markus Brunnemann, Geschäftsführer UFA Serial Drama.

Christoph Knechtel zu seinem Wechsel: “Ich freue mich sehr auf die kreative und innovative Arbeit mit dem Team der UFA und auf den Neuanfang mit spannenden Projekten in meinem neuen Umfeld!”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: