Vom Theater zum Fernsehen

Thomas Laue ab September Chefdramaturg der UFA

Thomas Laue wird ab September neuer Chefdramaturg bei UFA. Bisher ist er beim Schauspiel Köln in der gleichen Funktion tätig. Bis September wird er bereits in beratender Funktion UFA unterstützen.

Bei der UFA wird Laue übergreifend für alle Units arbeiten und sich auf die Bereiche Fiction und Serial Drama konzentrieren. Dabei wird er für die “Stoffgenese, Stoffentwicklung sowie die produktionsbegleitende Dramaturgie” zuständig sein. Darüber hinaus wird mit Co-CEO Nico Hofmann in der Programm-Strategieplanung zusammen arbeiten.

“Mit Thomas Laue konnten wir einen der erfahrensten Theaterdramaturgen Deutschlands für uns gewinnen. Dass ein ausgewiesener Theatermann als Chefdramaturg zu einer Produktionsfirma wechselt, ist ein absolutes Novum und eine riesige Bereicherung für unsere Branche. Ich bin überzeugt davon, dass Thomas Laue wichtige neue Impulse setzen wird, von der die gesamte UFA profitiert”, erklärt Nico Hofmann Co-CEO UFA. 

“Die Art und Weise, wie die UFA und ihr herausragendes Produzententeam derzeit mit Kreativität und hohem Qualitätsanspruch hochwertige Film- und Fernsehstoffe nicht nur für den deutschen, sondern auch für den internationalen Markt entwickeln, beeindruckt mich sehr. Uns verbindet dabei die Suche nach zeitgemäßen Formen des Erzählens und ich freue mich sehr auf die Herausforderung, diese Entwicklung und diese Suche gemeinsam mit dem UFA-Team weiter voranzutreiben”, sagt Thomas Laue zu seiner Neuen Aufgabe ab September.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: