Neue Stellen für Frieda Oberlin und Wolf Bosse

Neue Leitung bei ARRI Media Berlin

Bei der ARRI Media in Berlin wechselt die Leitung. Der bisherige Leiter Wolf Bosse wird die neu geschaffene Stelle des Director of Strategic Business Development bei ARRICine übernehmen. Beerbt wird er von Frieda Oberlin.

Bosse arbeitete ab 1999 zunächst als Freelancer bei ARRI in München. 2011 übernahm der studierte Designer die Leitung des Standorts Berlin von ARRI Media. Unter der Leitung von Bosse entwickelte sich der Standort in Berlin-Mitte zu einem der wichtigsten Kreativzentren in der Hauptstadt. Nun wird er als Director of Strategic Business Development bei ARRICine auf die Generierung von Neugeschäften konzentrieren. Seinen neuen Posten wird er von Berlin und München ausüben.

Die nun freigewordene Stelle übernimmt ab sofort Frieda Oberlin, die die Niederlassung von ARRI in Berlin in Zusammenarbeit mit Bosse 2013 eröffnet hatte. Bisher war sie hier vor allem für die Akquise und das Projektmanagement von Kinofilmen zuständig. Bis 2005 war Oberlin erstmalig für ARRI tätig und kehrte nach einer Pause 2011 als Head of Production zurück ins Unternehmen.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei Wolf Bosse und Frieda Oberlin für ihr bisheriges hohes Engagement für ARRI Media. Beiden wünschen wir weiterhin viel Erfolg und große Freude in ihren neuen Positionen“, betont Dr. Jörg Pohlman, der für das operative Geschäft zuständige Vorstand der ARRI AG.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: