29. Oktober

Nominierungen für den Deutschen Kurzfilmpreis

Das Logo

Gerade für den Nachwuchs bietet der Kurzfilm aller Genres die Möglichkeit, sich zu erproben. Eine wichtige Plattform ist der Deutsche Kurzfilmpreis, der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 29. Oktober in der Filmakademie Ludwigsburg verliehen wird. Hier die zwölf Nominierungen:

Spielfilme mit einer Laufzeit von mehr als 7 bis 30 Minuten Laufzeit

  • DAS SATANISCHE DICKICHT – ZWEI (30 Minuten). Regie, Drehbuch: Willy Hans.
  • FAMULUS (25 Minuten). Regie, Drehbuch: Almuth Anders.
  • NOMADEN (30 Minuten). Regie, Drehbuch: Viktor Brim (Filmuniversität Babelsberg).
  • ON AIR (21 Minuten). Regie: Robert Nacken, Drehbuch: Robert Nacken und Christos Dassios.
  • SPIELT KEINE ROLLE (27 Minuten). Regie, Drehbuch: Annika Pinske (DFFB).
  • THE HOUSE IN THE ENVELOPE (16 Minuten). Regie: Sanela Salketic, Drehbuch: Sanela Salketic und Demet Gül (DFFB).

Animationsfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten

  • ALIEN NATION (6 Minuten). Regie: Laura Lehmus, Drehbuch: Laura Lehmus, Dirk Böll.
  • ROADTRIP (22 Minuten). Regie: Xaver Böhm, Drehbuch: Xaver Böhm, Ariana Berndl (Kunsthochschule Berlin Weißensee).

Experimentalfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten

  • DER BESTE WEG (9 Minuten). Regie, Drehbuch: Angelika Herta (Kunsthochschule für Medien Köln).
  • FREEDOM & INDEPENDENCE (15 Minuten). Regie, Drehbuch: Bjørn Melhus.

Dokumentarfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten

  • HINTER DEM WALD (10 Minuten). Regie, Drehbuch: Francesca Bertin, Leonhard Kaufmann.
  • DAS OFFENBARE GEHEIMNIS (29 Minuten). Regie, Drehbuch: Eva Könnemann.

Die Auszeichnung wird seit 1956 vergeben. 227 Produktionen waren eingereicht worden. Die Nominierungen sind bereits mit je 15.000 Euro dotiert. Die Preisgelder werden für die Kurzfilmpreise in Gold auf bis zu 30.000 Euro aufgestockt, die für ein Folgevorhaben verwendet werden müssen. Ein „Sonderpreis“ für Filme zwischen 30 und 78 Minuten Spieldauer kann fakultativ vergeben werden und ist mit einer Prämie von bis zu 20.000 Euro verbunden.

Weitere Informationen über die nominierten Produktionen auf der Website des Deutschen Kurzfilmpreises.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: