SONY PXW-FS5 | STUDENTEN-SCI-FI „KRYO“ | DROHNENEINSATZ | TV-FILM: „VORSTADTROCKER“ | TEST: SENNHEISER AVX

Neue Ausgabe Kameramann 1-2/2016

 

Kameramann 1-16

Toller Look. Diese Auszeichnung darf man guten Gewissens an Kameramann Frederick Gomoll und Szenenbildnerin Johanna Wagner vergeben. Gemeinsam schufen sie für Christoph Heimers 33-Minüter „Kryo“ eindrucksvolle Bilder in einem alten NVA-Bunker in Sachsen. Von den Dreharbeiten des Sci-Fi-Films der Filmakademie Baden-Württemberg berichten wir in der Titelstory. Gerade wurde zudem bekannt, dass er in der Kategorie „Mittellanger Film“ auf dem 37. Max-Ophüls Filmfest in Saarbrücken laufen wird.

Etwas anders. So könnte man die Herangehensweise von Monika und Martina Plura bezeichnen. Die beiden Zwillinge drehten in diesem Jahr die Komödie „Vorstadtrocker“ für die NDR-Reihe „Nordlichter“. Für die darin aufeinander prallenden Milieus Vorstadt und Kiez entwarf Kamerafrau Monika Plura ungewöhnliche Settings, die Regisseurin Martina Plura mit frischer Verve inszenierte. Wir empfehlen frühe Lektüre und parallel die Ansicht des Films, der noch bis zum 3. Januar 2016 in der NDR-Mediathek weilt.

Außerdem schauen wir Volker Striemer über die Schulter. Der Kameraoperator sorgt dafür, dass Beethovens 9. Symphonie Klassikliebhaber in aller Welt über das Internet auch visuell erreicht. Uwe Agnes wiederum berichtet von einem Dokumentarfilm, der eigentlich schon abgesagt war und dazu passend in einer höchst absurden Location spielt, dem Weltraumbahnhof in Baikonur.

Ulrich Mors hat sich eine der ersten Sony PXW-FS5-Kameras unter den Nagel gerissen und ordnet sie besonders für Anwender von FS7 und F5/F55 ein. Ulrich Mors mit Sony PXW-FS5Zudem gibt es Wissenswertes über das neue DECT-Funksystem AVX von Sennheiser zu berichten. Peter Kaminski zeigt, was daran so bahnbrechend ist und hat Tipps für den Einsatz.

Apropos: Der Einsatz von Kameradrohnen kommt ebenfalls nicht zu kurz. Dieser unterliegt rechtlichen Eckpunkten. Wir zeigen, welche es zu beachten gilt und führen ein Gespräch mit Drohnenpilot und -konstrukteur Thomas Reinecke.

Neues aus Technologie und Branchennews sowie welche Menschen für andere gerade im Einsatz sind und was die aktuelle Rechtslage angeht – das haben wir auch. In diesem Zuge behalten wir auch in dieser Ausgabe genau im Auge, was die Entwicklungen für die Lage der Filmschaffenden angeht. Hier gibt es Bewegung. Wir sagen, wo!

Im Bericht aus Bydgoszcz vom 23. Camerimage-Festival schildert Jens Prausnitz, wie die Bildgestalter in diesem Jahr ihre Zusammenkunft begingen. Dort sprach er auch mit Walter Murch und Chris Menges. Das Heft wird abgerundet von den Dialogen mit Sturla Brantdh Grøvlen über dessen tollen Film „Sture Böcke“ und David Bernet über die Doku „Democracy – Im Rausch der Daten“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: