Zeiss rechnet mit Rekordumsatz

Mehr als 20 Millionen Euro als Gewinnbeteiligung für die Mitarbeiter von Zeiss

Die Zeiss AG schüttet in diesem Jahr über 20 Millionen Euro an seine Angestellten als Erfolgsbeteiligung aus. Für das Geschäftsjahr 2015/2016 hat der Konzern mit 4,8 Milliarden Euro einen neuen Rekordumsatz erwirtschaftet. Dies entspricht einem Wachstum von 8 Prozent im Gegensatz zum vorherigen Jahr.

Logo Zeiss
Logo Zeiss

Das Beteiligen der Mitarbeiter am Unternehmensgewinn, hat bei Zeiss eine lange Tradition und so dürfen sich die Vollzeitbeschäftigten in Deutschland über eine Sonderzahlung von bis zu 1.400 Euro brutto freuen. Außerdem erhalten sie nicht übertragbare Wertpapiere im Wert von bis zu 360 Euro.

Weltweit beschäftigt Zeiss rund 25.000 Mitarbeiter und ist an der Entwicklung und dem Vertrieb von Lithographieoptiken, Messtechnik, Mikroskopen, Medizintechnik, Brillengläsern sowie Foto- und Filmobjektiven beteiligt. Für die Angestellten im Ausland werden Länderspezifische Modelle für die Prämienzahlung.

„Der Unternehmenserfolg zahlt sich für ZEISS Mitarbeiter aus. Es freut uns, dass wir dieses Jahr bei allen Elementen der Erfolgsbeteiligung zulegen können. Im Namen des Konzernvorstands danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement“, dankt Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG den Mitarbeitern des Konzerns.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: