Zwei Filme aus der aktuellen Ausgabe Film & TV Kameramann laufen heute an

Kinostarts für “Toni Erdmann” und “Mullewapp”

Zwei Kinofilme über die wir in der aktuellen Ausgabe Film & TV Kameramann 7-8/2016 berichten, starten heute im Kino: Maren Ades Festivalerfolg “Toni Erdmann” und “Mullewapp – Eine schöne Schweinerei” von Theresa Strozyk.

01_Toni_Erdmann_ADE_© Komplizen Film
Foto: Komplizenfilm
Sandra Hüller als Ines und Peter Simonischek als Winfried – und Toni Erdmann im gleichnamigen Film von Maren Ade.

Erst in Cannes, dann im Heft, jetzt im Kino. Am heutigen 14. Juli läuft in den deutschen Kinos Maren Ades Festivalerfolg “Toni Erdmann” an. Nachdem in den vergangenen Monaten Rezensenten und Festivalbesucher von ihm schwärmten, haben von heute an auch Cineasten und Kinobegeisterte die Chance den Film auf der Leinwand zu sehen.

Ines ist eine erfolgreiche Karrierefrau. Der Unterschied zu ihrem Vater Winfried, pensionierter Lehrer mit dem Hang zu schrägen Scherzen, könnte größer nicht sein. Die beiden haben sich auseinander gelebt. Nach dem Tod seines Hundes begleitet Winfried seine Tochter auf eine wichtige Reise nach Bukarest, wo Ines den Grundstein für den nächsten Karriereschub legen will. Winfried nervt und stört, Ines macht gute Miene zum bösen Spiel. Schließlich wechselt Winfried ganz in sein Alter Ego Toni Erdmann und die Vater-Tochter-Beziehung eskaliert. Doch dadurch scheint eine Annäherung erst möglich. Im aktuellen Heft sprachen wir mit Regisseurin Maren Ade über ihre Arbeit und die Vorbereitung an dem 162-minütigen Film, den viele als neuen Meilenstein des deutschen Kinos feiern.

Außerdem ist ab heute in den Kinos “Mullewapp – Eine schöne Schweinerei” zu besichtigen. Die stereoskopische 3D-Animation erzählt von den drei Freunden Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser aus der Feder von Kinderbuch-Autor Helme Heine. Die bereits zweite Verfilmung eines Stoffes um die drei Tierhelden handelt von einer durch ungebetene Gäste gefährdeten Geburtstagsfeier. DoP Olaf Aue berichtet in der aktuellen Ausgabe von seiner besonderen Rolle als Kameramann ohne Kamera bei einem Animationsfilm. Autor Jens Praunsitz geht auch auf die Aspekte der Wandlung des Berufsbildes in diesem virtuellen Sektor ein.

Die aktuelle Ausgabe können Sie hier versandkostenfrei als Printversion bestellen. Oder Sie entscheiden sich für die digitale Version, die schon in wenigen Augenblicken auf Ihrem Rechner liegen kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar