Einkauf von Greenscreen-Technologie, virtuelle Sets sowie Tonmischung in Live und Post

IBC 2016: Blackmagic Design kauft Ultimatte und Fairlight

Auf der IBC hat Blackmagic Design bekannt gegeben, die Unternehmen Ultimatte und Fairlight übernommen zu haben.

Das australische Unternehmen Blackmagic Design, das 1984 von Grant Petty gegründet und bis heute von ihm geführt wird, kaufte im Lauf der Jahre bereits Da Vinci Systems, Echolab, Teranex, Cintel und Eyeon Software.

Aktuelles Modell: Ultimatte 12
Aktuelles Modell: Ultimatte 12

Mit Ultimatte stößt ein absoluter Spezialist für Chroma Keying zu Blackmagic Design. Das Unternehmen ist seit über vier Jahrzehnten ganz vorne mit dabei, wenn es um virtuelle Hintergründe geht. Ultimatte-Produkte werden live wie in der Post verwendet, um Hintergründe ohne Ränder oder Nahtstellen zu entfernen und durch andere Bildinhalte zu ersetzen. Ultimatte kommt auch mit ungleichmäßig ausgeleuchteten Hintergründen zurecht, oder Artefakten wie Schatten oder Reflexionen.

“Ultimattes Echtzeit-Compositing-Lösungen für Blue- und Greenscreens sind seit 40 Jahren Standard,” so Grant Petty, Blackmagic Design CEO. “Ultimatte ist bei praktisch allen größeren Sendern der Welt im Einsatz. Wir sind begeistert, Ultimatte und Blackmagic Design zu vereinen und freuen uns darauf, weiterhin innovative Produkte für unsere Kunden herzustellen!”

Eine Audio Suite mit Fairlight
Eine Audio Suite mit Fairlight

Fairlight ist ein bekannter Hersteller von Tonmischpulten und anderen professionellen Produkten im Audiobereich. Deren Hard- und Software wird im Broadcastbereich ebenso verwendet wie in der Postproduktion, in Theatern, bei Konzerten oder anderen Live-Produktionen. Fairlight hat sich auch dem 3D-Mischen verschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: