Neuer Masterstudiengang an der ifs Köln

Für die Zukunft erzählen: Digital Narratives

IMG_0508_Deadline_600px

“Crossmedial” will heute jeder. Und dann werden es doch nur drei YouTube-Videos, die auf Facebook geteilt werden. Wie also muss das Erzählen aufgebaut sein, damit es über die medialen Grenzen hinweg funktioniert? Ab dem Wintersemester 2016 bietet die Internationale Filmschule Köln (ifs) den Masterstudiengang “Digital Narratives” an. Dieser wird sich mit der “wissenschaftlichen und künstlerischen Erforschung von innovativen Erzählformen innerhalb digitaler Medien” beschäftigen. Gerade die derzeit in allen Bereichen voranschreitenden Veränderungen durch die Digitalisierung sollen dabei, mit Schwerpunkt auf Kunst und Kultur, untersucht und kritisch hinterfragt werden.

Das aktive Anwenden ist auch hier der wichtigste Punkt: “Im Zentrum der Lehre steht dabei die Entwicklung linearer und non-linearer narrativer Formen, die digitale Medien ästhetisch und dramaturgisch nutzen und sie gleichzeitig kritisch hinterfragen.” Zielgruppe als zukünftige Masterstudenten sind Medien- und Kunstschaffende aus Film, Bildender Kunst, Design und Architektur aber auch Journalismus, IT sowie der Medienwissenschaft. Die Veranstaltungen des Studiums werden in englischer Sprache stattfinden. Am 14. März 2016 ist die Deadline für Bewerbungen. Das Studium beginnt dann zum September 2016.

Alle weiteren Details zum Maststudiengang “Digital Narratives” sind hier erhältlich: www.filmschule.de/digitalnarratives

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: