Neuens Seminarprogramm

Filmwerkstatt Münster stellt Postproduktion in den Fokus

Die Postproduktion hat seit der Digitalisierung einen hohen Stellenwert erhalten. Doch worauf muss geachtet werden? Damit beschäftigt sich die Filmwerkstatt Münster mit ihrem neuen Seminarprogramm.

Dabei wird es vier Veranstaltungen geben, die sich gezielt auf die Postproduktion konzentrieren. Dabei wird jede einzelne Phase einzeln und durch einen eigenen Spezialisten betrachtet.

So wird es einen Workshop zum Postproduktions-Workflow unter der Leitung von Denis Faupel geben. Der Leiter der Postproduktion bei der Cine Plus GmbH in Köln zeigt, wie die einzelnen Bereiche in der Post ineinander greifen und welche die richtige Technik ist, um das Ziel zu erreichen.

Mit dem Thema Schnittprogramm am Beispiel von Adobe Premiere befasst sich der Dozent Michael Noller. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr eigenes Material Schritt für Schritt bearbeiten. Dabei lernen sie verschiedene Montagetechniken und werden in die Features des Programms eingeführt.

Darüber hinaus führt Noller noch ein Seminar zu Adobe After Effects durch. Dabei nutzt er seine eigenen After-Effects-Kreationen wie Erklär- und Werbefilme für Firmen wie BASF, Glasurit und Schmitz Cargo Bull als Beispiele.

Der Bereich Color Granding wird durch ein Seminar von Rainer Bültert abgedeckt. Hier wird der Aufbau einer Color Grading Suite erklärt, gezeigt wird der Einsatz professioneller Messtechnik. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen auch den Umgang mit professioneller Gradingsoftware wie Baselight und DaVinci Resolve.

Für alle Seminare kann man sich ab sofort anmelden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: