Lebendige Kontraste: Drama auf Schwarzweiß-Umkehrfilm - Außergewöhnliche Motive beim Kinofilm "Schrotten" - 40 Objektive, Entscheidungshilfe für Kameraleute

Film&TV Kameramann 5/2016: Die neue Ausgabe ist da!

km_0516_1_800_pixel

In letzter Zeit häufen sich hierzulande Angriffe vermeintlich normaler Bürger auf Kameraleute, die diese Meinungsfreiheit täglich an vorderster Front verteidigen. Wiederholt sollen sie mit körperlicher Gewalt an der Ausübung ihres Berufes gehindert werden, wie zum Beispiel am 14. März 2016 auf einer Pegida-Demonstration in München. Der Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) zeigte sich entsetzt über den Umgang mit einem seiner Mitglieder und steht in Kontakt mit der bayerischen Polizei. Auch wir bleiben dran. Wenn Sie von weiteren Fällen erfahren, melden Sie sich bitte bei uns!

Glücklicherweise gibt es für Kameraleute noch andere Dinge als Demonstrationen. Drei Kölner riefen ein paar Kollegen zusammen und führten beim Kameraverleih Ludwig in Köln und Vantage Film in Berlin Testaufnahmen von rund 40 Optiken durch. Ziel ist es, eine visuelle Datenbank für Kollegen zu erstellen – frei zugängig im Internet. Mehr zu dem bewundernswerten Projekt auf Seite 28.

Des Weiteren haben wir den Drehbericht des außergewöhnlichen Kinofilms „Schrotten!“ für Sie (Seite 8), die Vorstellung der Panasonic Varicam LT (Seite 16) beim Dreh in Barcelona, berichten von den bandlosen Workflows des ZDF (Seite 38) und sprachen mit Editorin Ursula Höf über die Chancen junger Frauen in der Filmmontage (Seite 74).

 

Bestellen Sie hier die neue Ausgabe versandkostenfrei! 

 

FOKUS

  • Editorial Grundrecht.
  • Drei Fragen an … Daniel Toelke, Kameramann aus Köln.

AT WORK

  • Visuelle Inseln: DoP Carol Burandt von Kameke setzte die Heist-Komödie “Schrotten!” in Szene.
  • Ab ins Magenta-Licht: In der Dämmerung mit der Panasonic Varicam LT und DoP Matthias Bolliger.
  • Equipment undercover: Uwe Agnes drehte eine Langzeitdoku und musste seine Ausrüstung verleugnen.

IM TEST

  • Messbarkeit und Set-Realität: Drei Kameraleute basteln eine visuelle Datenbank für 40 Objektive.

HANS-ON

  • Aller guten Dinge: Uli Mors hat Teil zwei unseres Einblicks in den S-Log-Farbraum.
  • Bandlos glücklich: Wie weit das ZDF in puncto filebasiertem Austausch?
  • 42 Kameras im Haus: Julien Reischl sprach mit Prof. Peter C. Slansky über die Technikabteilung der HFF München.
  • Eine Karre hat Premiere: Markus Dobler stellt den Prototypen seiner Tonkarre vor.

AUF EINEN BLICK

  • Technologie
  • ArriMedia: Neue Postproduktion
  • 1. Schoeps MikroForum
  • Menschen
  • Branche
  • Rechtliches: Reichweite – aber sicher
  • Drehspiegel

DIALOG

  • “Ein ziemlicher Ritt”: DoP Robert Staffl erzählt von der Videospielästhetik in 2Beyond the Bridge”.
  • Kameradialog: “Eine gemeinsame Vision verfolgen”: DoP Helge Peyker und HFF-Absolvent Julian Krubasik trafen sich zum Gespräch.
  • “Junge Frauen dürfen nicht aus dem Berug gedrängt werden”: Im BFS-Kurzschnitt sprechen wir mit Filmedition Ursula Höf (BFS).

FESTIVAL

  • Besucherrekorde und neue Intendanz: Die Diagonale in Graz besuchte Christine Dériaz für uns.
  • Was einem fehlt, den anderen freut: Die Gewinner des Schweizer Filmpreises hat Philippe Dériaz für Sie.
  • Richtige Bilder für die richtige Geschichte: Der 16. Marburger Kamerapreis wurde an Jürgen Jürges verliehen.

SPECIAL

  • Das Beste aus beiden Welten: Birgit Heidsiek sprach mit DoP J-P Passi über seinen Einsatz von Schwarzweiß-Umkehrfilm.
Hinterlassen Sie einen Kommentar