Nach Rekordjahr 2015

Deutsche Kinos mit zwölf Prozent Minus

Man kam an das Rekordjahr 2015 nicht heran, verpasste auch die signifikante Umsatzmarke von einer Milliarde Euro – dennoch war 2016 für deutsche Kinobetreiber kein schlechtes Jahr. Laut der vorläufigen Zahlen von Comscore war es 2016 mit rund 994 Millionen Euro denkbar knapp. Für den dennoch dritthöchsten Umsatz in der Geschichte des Kinos in Deutschland sorgten rund 116 Millionen Zuschauer. Damit ergibt sich ein Rückgang von rund zwölf Prozent zum Vorjahr.

Das Jahr 2015 war für die deutschen Kinos das erfolgreichste in der Geschichte. Da passt es gut, dass der erfolgreichste Film von 2016 bereits 2015 veröffentlicht wurde. Laut der vorläufigen Zahlen belegt Platz eins der erfolgreichsten Filme 2016 “Star Wars: Das Erwachen der Macht” mit mehr als 3,1 Millionen Zuschauern. Auch für den zweiten Platz bleiben wir in einer weit, weit entfernten Galaxis mit “Rouge One: A Star Wars Story” und über 2,8 Millionen Besuchern.

Die deutschen Filmproduktionen müssen in diesem Jahr einen starken Rückgang bei Besuchern und Umsätzen wegstecken. Die Besucherzahlen gingen um ein Drittel zurück und der Umsatz um gar 34,6 Prozent. So kommt es dazu, dass zum ersten mal seit 2012 der Marktanteil von deutschen Produktionen bei Besuchern und Umsatz unter 20 Prozent liegt.

Die erfolgreichste deutsche Produktion “Willkommen bei den Hartmanns” belegt mit etwas über 3 Millionen Zuschauern immerhin Platz 8 in der Liste, ist aber zugleich die einzige unter den Top Ten. Mit “Der geilste Tag” (über 1,6 Mio. Zuschauer), “Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs” (über 1,9 Mio. Zuschauer) und “Ich bin dann mal weg” (über 1,3 Mio. Zuschauer) finden sich noch drei andere deutsche Produktionen, die es auf über eine Million Zuschauer brachten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: