Besuchen Sie uns am Stand 3-A47!

Cinec 2016: Film & TV Kameramann vor Ort

Alle zwei Jahre lädt die Cinec zur Film- und Broadcast-Fachmesse nach München. Über 160 Aussteller sind es in diesem Jahr. Auch der Film & TV Kameramann darf nicht fehlen.

cinec_teaser
Foto: Albrecht GmbH / P. G. Loske.

Es gibt Veranstaltungen, die sind so wichtig, dass sie es sich leisten, nicht jedes Jahr statt zu finden. Ob die Veranstalter der Cinec das als wirkliche Gründe für Ihren Turnus angeben würden, darf getrost bezweifelt werden. Doch es ändert nichts an der Bedeutung des Events. Vom Samstag, 17. September bis zum Montag, 19. September stehe die Hallen 2 und 3 des Münchner Veranstaltungs- und Ordercenters (MOC) ganz im Zeichen der Film- und Broadcasttechnologie.

Über 160 Aussteller stellen Produkte und Dienstleistungen vor oder kommen, um das familiäre Event zum Netzwerken zu nutzen. Darunter sind wie auch in den Jahren zuvor Kamera- und Zubehörhersteller – gerade der starke Technologiestandort Bayern ist traditionell gut vertreten – aber auch für Händler, Dienstleister und die Filmschaffendenverbände ist die Cinec ein wichtiger Treffpunkt.

Auch in diesem Jahr steht parallel zur Messe selbst ein umfangreiches Rahmenprogramm bereit. Hier finden sich zahlreiche Vorträge und Workshops zu neuen Technologien und aktueller Kameratechnik. So wird Luc Bara für Panasonic über die aktuellen Modelle aus der VariCam-Reihe sprechen, Pablo Garcia erläutert HDR-Workflows bei CineAlta-Kameras und DoP Markus Förderer widmet sich dem Einsatz der RED-Kamerasysteme beim Blockbuster „Independence Day: Resurgence“. Ambient Recording ist gleich mit drei Ton-Workshops vertreten und widemt sich den Themen HF-Übertragung, Timecode am Set und das Zeitsparen im Produktionablauf mit dem Lockit Master. 4K und UHD wird genauso diskutiert, wie 360-Grad und LED-Technologie.

Am Sonntag, 18. September werden zudem die CinecAwards verliehen. Die Interessensgemeinschaft CineTechnik Bayern e.V. (CTB, ehemals FGF – Fördergemeinschaft Filmtechnik Bayern e.V) vergibt den Preis für „herausragende und innovative Leistungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Filmtechnik“. Zu den Presiträgern des vergangenen Turnus gehörte ARRI mit dem Amira-Kamerasystem, Dedo Weigert GmbH für die LED-Produktreihe mit asphärischen Linsen sowie Tectum Raum&Zeit für den NiceDice, das Schweizer Taschenmesser für Kameraleute.

Auch der Film & TV Kameramann wird vertreten sein. Einerseits durch unsere Autoren Ulrich Mors, der über S-Log-Farbräume spricht, und Hans Albrecht Lusznat, der neue Kameratrends vorstellt. Anderseits durch das Redaktionsteam, das sie am Stand A-47 in Halle 3 erwartet. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf interessante Gespräche!

Begleiten Sie uns bei unserem Rundgang über die Cinec 2016.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: