Nur noch wenige Wochen

Camerimage: Einreichfrist für Filme endet bald

Das Camerimage-Filmfestival 2016 findet vom 12. bis 19. November 2016 im polnischen Bydgoszcz statt. Es ist weltweit das einzige, bei dem die Kameraarbeit den Schwerpunkt bildet. Die Einreichfristen für das 24. Festival enden in Kürze.

Camerimage Logo

Die Preise, nämlich der goldene, der silberne beziehungsweise der bronzene Frosch in der Hauptkategorie – für Studenten übrigens analog dazu die Kaulquappe in der Kategorie Student Etudes Competition, gehen erfahrungsgemäß nicht nur an das große Hollywoodkino. Die weiteren Kategorien sind Dokumentarfilm, Debutfilm, Musikvideo, Polnischer Film und 3D. Zusätzlich wird der Camerimage Lifetime Achievement Award verliehen.

Auf dem Festival gibt es noch einen Markt, ein Forum, das thematisch auf Rechte und Arbeitsbedingungen von Kameraleuten fokussiert, sowie eine Messe für Equipment und andere Nützlichkeiten rund ums Filmemachen. Abgerundet wird das Festival durch verschiedene weitere Screenings, zum Beispiel auch von Studentenfilmen, die es nicht in die Hauptauswahl geschafft haben.

Die Fristen zur Einreichung von Filmen:

Der goldene Frosch
Foto: Camerimage
Der goldene Frosch

In den Kategorien

  • Main Competition
  • Directors’ Debuts Competition
  • Cinematographers’ Debuts Competition und
  • Polish Films Competition

endet die offizielle Frist mit dem 30. Juni 2016. Nachzügler können bis zum 31. Juli 2016 angemeldet werden, was dann aber etwa 50 Euro Gebühr kostet.

In der

  • Documentary Features Competition und der
  • Documentary Shorts Competition

müssen die Einreichungen ebenfalls zum 31. Juli 2016 vorliegen.

Werke für die Kategorien

  • Music Videos Competition und
  • First Look – TV Pilots Competition

müssen bis zum 15. August 2016 eingereicht sein.

Und Filme für die

  • Student Etudes Competition

haben noch Zeit bis zum 31. August 2016.

Alle Fristen sind endgültig, bis auf die genannte Ausnahme für Nachzügler. Einreichungen sind, ebenso bis auf die Nachzügler, kostenlos.

Alle Informationen zum Einreichen hier, die offizielle Webseite des Festivals hier. Wer zum Festival reist, kann sicher auch Visit Bydgoszcz gut gebrauchen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar