IHK-anerkannte Lehrgänge 2017

Berufsbegleitende Weiterbildung für Filmschaffende

Ab sofort kann man sich für die neuen, von der IHK anerkannten Kurse der Filmwerkstatt München anmelden. Auch zum neuen Jahr gibt es wieder neue Plätze in den Bereichen Produktionsleitung, Fiction-Producer und Regieassistenz. Die Kurse laufen berufsbegleitend an jeweils 52 Kurstagen, verteilt über ca. ein Jahr an Wochenenden. 

Erfahrene Praktiker rund um Marc Oliver Drehner und Hamid Baroua leiten dabei die Kurse. Am Ende des ca. einjährigen Vorbereitungskurses können Interessierte dann eine Prüfung bei der IHK ablegen. Der Abschluss entspricht dem Meister-Abschluss in Industrie und Handwerk.

Ab sofort können sich Film- und Fernsehschaffende für folgende Weiterbildungen anmelden:

Die Kurse sollen ab dem 14. Januar starten, ein Einsteigen ist bis ca. zur dritten Unterrichtswoche noch kurzfristig möglich. Der Preis für die Kurse beläuft sich in den Fächern Produktionsleiter/in sowie Fiction-Producer/in auf 6.300 Euro, bei Regieassistent/in auf 6.550 Euro. Die genannten Lehrgänge spannen sich alle über 416 Einheiten zu 45 Minuten, die an 26 Wochenenden beziehungsweise 52 Unterrichtstagen stattfinden. Alle Zahlungen sind in zehn Monatsraten fällig. Die Kurse können gefördert werden, auch gibt es bei Vorauszahlung einen Rabatt.

Die Lehrgänge werden auch von dem Filmhaus Köln und dem Filmhaus Babelsberg in Berlin angeboten. Hier können die Starttermine der Kurse abweichen.

Weitere Lehrgänge der Münchner Filmwerkstatt finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: