Musiklizensierung auf Flatrate-Basis

Art-list.io Public Beta jetzt online!

Art-list.io ist endlich online: Der stetig wachsende Katalog des israelischen Unternehmens Art-list, welches Filmmusik von Independent-Künstlern auf Flatrate-Basis vertreibt, kann endlich eingesehen und genutzt werden. Bereits vor einem Monat berichteten wir davon.



Für nur 199 US-Dollar im Jahr ist es dem Nutzer möglich, den wöchentlich aktualisierenden Katalog zu nutzen. Die unbegrenzt häufig herunterladbare Musik darf – so verspricht es Art-list – ohne Probleme in jedem persönlichen oder kommerziellen Projekt genutzt werden. Es fallen soweit keine weiteren oder gar versteckte Kosten an.

Art-list.io Frontend seitlich

Die Beta zeigt schon jetzt, wie das ganze System funktionieren kann: Über die Sidebar wird die gesuchte Stimmung oder Instrumentierung ausgewählt und die Sortierung gewechselt. Über die Liste können dann die Tracks ganz einfach kostenfrei probegehört werden. Hat man sich für einen Track entschieden, so kann man nur unter Abschluss des jährlichen Abos den Track herunterladen. Einzelne Tracks für ein einzelnes Projekt herunterzuladen ist nicht möglich.



Inwieweit sich die Preispolitik in Zukunft ändern wird, steht in den Sternen. Ein abgeschlossenes Abo kann bisher 14 Tage lang mit Geld-Zurück-Garantie storniert werden. Ein storniertes Abonnement hat aber gleichzeitig zur Folge, dass man die Nutzungsrechte aller Songs, die in den 14 Tagen heruntergeladen wurden, verliert.

Art-list und der Art-list-Songkatalog sind über www.art-list.io erreichbar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar