ARD weist Kritik zurück

Schönenborn_EMZu der Diskussion um das Fernsehbild (vergleiche auch das Editorialin der aktuellen Ausgabe), das den übertragenden Sendern von der UEFA zur Verfügung gestellt wird, äußert sich Jörg Schönenborn, ARD-Teamchef Fernsehen für die UEFA EURO 2012 (man könnte auch Europanmeisterschaft 2012 sagen, aber das darf man offiziell nicht ) sowie WDR-Chefredakteur Fernsehen: „Die Kritik an der UEFA insgesamt ist überzogen, wir arbeiten mit ihr sehr gut zusammen. Natürlich wäre für uns jede Form von Zensur oder Manipulation nicht tragbar. Gerade deshalb haben wir gegenüber der UEFA sehr deutlich gemacht, dass das deutsche Publikum erwartet, dass live drin ist, wenn live drauf steht. Live ist live und muss live bleiben.“

Dann schau mr mal – wie der Bayer zu sagen pflegt…

Hinterlassen Sie einen Kommentar