2017 zum neunten Mal

99Fire-Films-Award 2017: Call for Entries

Der 99Fire-Films-Award zählt jährlich über 10.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie über 2.500 eingereichte Projekte.  2017 feiert der Award sein neuntes Jubiläum. Der Anmeldeschluss ist in der 25. Januar 2017.

Auch in diesem Jahr sucht die Jury wieder die besten Nachwuchsfilmemacher und die kreativsten Video Content Creators aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei werden die Kategorien “Best Film”, “Best Camera” und “Best Idea” mit Preisen bedacht. Darüber hinaus gibt es noch ein “Public Voting” für den Zuschauerpreis, zudem wurde 2016 auch ein “Special Prize” verliehen. In Diesem Jahr wird es außerdem zum ersten mal die Kategorie “360 Grad” geben.

Wie genau läuft der 99Fire-Films-Award ab?

Anmelden kann sich jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnt. Anmeldeschluss ist der 25. Januar 2016 um 18:00 Uhr. Am darauf folgenden Tag, dem 26. Januar 2017, wird um 10 Uhr das Thema bekanntgegeben und ihre Produktionszeit beginnt. Ab diesem Zeitpunkt sind dann 99 Stunden Zeit, ein genau 99 Sekunden langen Kurzfilm zu drehen. Am 30. Januar 2017 um 13:00 Uhr Endet dann die Produktionszeit. Bis zu diesem Zeitpunkt muss das Projekt dann hochgeladen sein.

Danach werden alle Projekte von einer unabhängigen und fachkundigen Jury gesichtet und bewertet. Das Publik-Voting für den Publikumspreis beginnt am 09.02.2017 um 10.00 Uhr, endet am 13.02.2017 um 13:00 Uhr und findet auf der Homepage des Veranstalters statt. Am 26. Februar 2017 werden dann auf einer Gala in Berlin die Gewinner ausgezeichnet. Dabei erhält der Gewinner in der Kategorie “Best Film” ein Preisgeld von 9.999 Euro.

„Es ist überwältigend zu erleben, was aus einer Vision geworden ist. Wir wollten vor 9 Jahren einen Wettbewerb für junge Filmemacher kreieren, der die Leidenschaft zum Film entflammen sollte. Heute ist der 99Fire-Films-Award das Forum für Content of Tomorrow. In der Evolution des Awards haben wir schon im vergangenen Jahr begonnen, das Spektrum für neue Zielgruppen zu erweitern: Kreative Nachwuchstalente und Content Creators ohne klassischen Filmhintergrund. Mit Campus99 entwickeln und produzieren wir gemeinsam mit den Young Professionals des 99FFA ganzjährig digitale Bewegtbild-Projekte.“ So Stefan Kiwit, Erfinder und Gründer des 99Fire-Films-Award.

Ausführliche Informationen und auch wie Sie sich richtig anmelden, erfahren Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: