Vom 19. bis 26. Januar

52. Solothurner Filmtage

Freunde des Schweizer Films, aufgepasst! Vom 19. bis zum 26. Januar finden die 52. Solothurner Filmtage statt. Dieses Filmfestival gilt mit jährlich über 65.000 Besuchern als das bedeutendste Filmfestival der Schweiz.

Im Mittelpunkt steht das “Panorama Schweiz” bei der die aktuellen Schweizer Filme aller Genres präsentiert werden. Ziel hier ist es, durch Podiumsdiskussionen und moderierte Gespräche die anwesenden Filmschaffenden in den Dialog zu bringen. So sollen sich die Schweizer Filmemacher aus Spiel-, Dokumentar-, Experimental-, Kurz- und Animationsfilmen untereinander austauschen, anregen und vernetzten.

Im Zuge des “Panorama Schweiz” werden auch mit dem “Prix de Soleure” und dem “Prix du Publik” zwei Preise an verliehen. Dabei wird der “Prix de Soleure” von einer fachkundigen und unabhängigen Jury, für einen herausragend gesellschaftsrelevanten Film vergeben, während der “Prix du Public” den Liebling des Publikums auszeichnet.

In dem alljährlichen Spezialprogramm “Focus” werden sowohl Schweizer als auch internationale Filme zu einem aktuellen Thema gezeigt, welches im Vorfeld festgelegt wurde. In diesem Jahr lautet das Thema “Art mon amour / Cinéma mon amour”. Also die Verbindung der klassischen Bildkunst mit der Bewegtbildkunst. Am sogenannten “Focus-Tag” wird das Thema bei Podiumsdiskussionen und Branchengesprächen mit internationalen Gästen diskutiert.

Unter dem Titel “Upcoming” wird auf gleich drei Weisen etwas für den Nachwuchs geboten. Zum einen gibt es die “Upcoming Talents” Veranstaltung, bei der Kurzfilme von jungen in- und ausländischen Filmemachern ins Rampenlicht gerückt werden. Am Ende wird ein Gewinner mit einem mit 15.000 CHF dotierten Preis ausgezeichnet.

Darüber hinaus werden in der “Upcoming Award Night” die Nominierten für den “Best Swiss Video Clip” bekanntgegeben. Die Nominierung ist mit 2.000 CHF dotiert. Der Gewinner wird am 1. April auf dem m4music Festival in Zürich ausgezeichnet.

Beim “Upcoming Lab” werden Absolventinnen und Absolventen von Filmhochschulen gefördert. Hier bekommen einige junge talentierte Filmemacher die Chance sich mit Branchenvertretern auszutauschen und so ihren Einstieg in die Filmbranche voranzutreiben.

Die Preise für das Festival sind gestaffelt in Einzel-, Tages- und Wochenkarte. Eine Einzelkarte kostet 16 Schweizer Franken (reduziert 12 CHF). Die Tageskate liegt bei 40 CHF (reduziert 30 CHF) und eine Wochenkarte schlägt mit 170 CHF (reduziert 135 CHF) zu buche. Wo Sie vor Ort noch Karten bekommen können, erfahren Sie hier.

Das komplette Programm der Solothurner Filmtage finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: