Produktionsförderung und Dreh in Hamburg: A MOST WANTED MAN

A MOST WANTED MAN – Buchcover, UK 2011

A MOST WANTED MAN – Buchcover, UK 2011

Seinen neuen Film wird Anton Corbijn größtenteils in Hamburg drehen. Bei der jüngsten Fördersitzung der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein bekam er für sein Projekt A MOST WANTED MAN nach John le Carrés gleichnamigem Roman (UK 2008, deutscher Titel: MARIONETTEN) einen Zuschlag für 900.000 Euro, die höchsten Einzelsumme in dieser Runde. Die Vorlage erzählt von dem tschetschenischen Flüchtling Issa, der ein Vermögen an muslimische Organisationen spenden will und so ins Fadenkreuz der Geheimdienste gerät. Produktionsfirma ist Amusement Park Films.

Anton Corbijn, Holländer, Jahrgang 1955, wurde zunächst bekannt als Fotograf und mit Musikvideos. Bei seinen Musivideos kam er auch mit Kameramann Martin Ruhe zusammen, mit dem er dann CONTROL drehte, seinen ersten Kinospielfilm, und zwar schwarzweiß, in Cinemascope und 122 Minuten lang. CONTROL erzählt eine Periode aus dem dem Leben von Ian Curtis, dem Sänger der legendären englischen Gruppe Joy Division der späten 1970er Jahre. Sam Riley, bis dahin als Schauspieler ganz unbekannt, spielt darin grandios den Sänger (siehe Foto unten). Auch bei THE AMERICAN mit George Clooney in der Hauptrolle (35mm, 1:2,35, Farbe, 105 min, US 2010) vertraute Anton Corbijn auf Martin Ruhes Kameraarbeit.

Alle Förderentscheidungen der letzten vier Wochen sind in unserer Print-Ausgabe 8/2011 zu finden, die ab dem 20.7.2011 im Briefkasten der Abonnenten oder im freien Verkauf am Kiosk (Bahnhofsbuchhandlungen) ist.

CONTROL lief 2007 im Hauptwettbewerb des Plus-Camerimage-Festivals in Lódz, wir nutzten damals die Gelegenheit zu einem ausführlichen Interview mit dem DP, das in unserer Ausgabe 1/2008 erschienen ist. Ältere Hefte von FILM & TV KAMERAMANN können einzeln bei unserem Vertriebspartner Güll per E-Mail bestellt werden: < abo.kameramann@guell.de >

Sam Riley als Ian Curtis in CONTROL (UK/NL 2007). Foto: Capelight Pictures

Sam Riley als Ian Curtis in CONTROL (UK/NL 2007). Foto: Capelight Pictures

 



Kommentare

  1. Ivo Kunze sagt:

    Schwazweiß ist ja wunderbar, muß aber auch zum Film passen. “The American” war farbig, weiß man schon. ob der neue Film farbig oder schwarzweiß sein wird? I. K.

    • Christoph Gröner sagt:

      Hallo Herr Kunze, laut Auskunft der Produktionsfirma wird über Schwarz-Weiß nicht nachgedacht. Weitere Details zum Film, etwa auch die Besetzung der Kameraabteilung soll es Ende September geben.

Kommentare

(erforderlich)